Deine Weltreise Route planen

Wir zeigen Dir Wie Du eine gute Route für dein Weltreise planst

 

Was ist das Schönste und gleichzeitig manchmal auch das Nervigste an der Reiseplanung … Die Reise Route planen und bei einer Weltreise ist das nicht anders.

Wenn Du auf eine Weltreise gehen möchtest, die Welt erkunden, in fremde Kulturen eintauchen, Tiere beobachten und fantastische Landschaften sehen willst. Dann braucht es hier und da ein bisschen Planung. Denn die Welt ist leider nicht „grenzenlos“ und so musst Du Dich bei der Weltreise Planung wohl oder übel auch mit so drögen Zeug wie Einreise- und Visumbestimmungen herumschlagen.

 

Inhalt



1. Die Dilemmata mit dem Weltreise Route planen

Es gibt zu viele schöne Orte

Wenn Du eine Weltreise planst, hast Du sicherlich den Kopf voller Länder, die Du schon immer einmal besuchen wolltest. So ging es uns zumindest. Unser schöner Planet bietet einfach viel zu viele schöne Orte, die es zu entdecken gilt und nicht zuletzt durch Social Media werden es zumindest gefühlt täglich noch mehr. Man hat quasi die Qual der Wahl. Selbst wenn man es nur auf Länder beschränkt bleibt das eine fast unmögliche Herausforderung.

Grenzen einer Weltreise Route oder Geld und Zeit

Allgemein kann man sagen, dass umso langsamer Du reist, desto günstiger und umso tiefer kannst Du in die Länder und Kulturen eintauchen. Das bedeutet aber auch, dass Du mehr Zeit in den einzelnen Ländern verbringst. Alle Orte kannst Du so wahrscheinlich nicht schaffen. Daher ist es gut vorher eine grobe Route zu planen und zu schauen, was überhaupt möglich ist. Und wenn DU die Aufenthalte kurz hältst kommt das Dilemma mit dem Reisebudget, dann schlagen nämlich die Transportkosten voll zu.

Die Dinge die wir nicht beeinflussen können – Geographie, Regeln und Politik

Geographie ist manchmal ein Dilemma. Es gibt diesen einen Ort, den ich sehen will in Kambodscha und in Südamerika interessiert mich eigentlich nur Kolumbien. Auf Afrika würde ich gerne nach Namibia und Marokko, aber die liegen ganz schön weit auseinander und die beste Flugverbindung geht da über Europa … echt jetzt. Ach wäre es schön wenn man die schönsten Plätze alle nebeneinander hätte.

 

Hinzu kommen dann noch Regeln, ohne Gelbfieberimpfung wird es zum Beispiel in Südamerika in vielen Ländern schwierig. Spontan nach China geht auch nicht, das Visum braucht ein paar Wochen und seit 2020 ist die Einreise gar nicht mehr möglich. Politik ist im schlimmsten Fall auch eine Hürde, die wir in aber Mitteleuropa selten zu spüren bekommen. Man sollte sich aber bewusst machen, das nicht alle Orte auf der Welt so freizügig und vor allem so tolerant sind wie hier in Europa.


Anzeige


2.  Macht meine Auswahl an Länder für die Weltreise Route Sinn?

Erst einmal kann man ja groß träumen. Also solltest Du alle Länder, die auf der Wunschliste stehen, einmal näher beleuchten. Dann steht Sortieren und Abwägen auf der To Do Liste.

 

Wir denken zum Beispiel, dass es nicht sehr sinnvoll ist ständig kreuz und quer über alle Kontinente zu fliegen und sich dort dann nur wenige Tage aufzuhalten. Es scheint auch offensichtlich, dass Länder in denen Konflikte bestehen und man um sein eigenes Leben fürchten muss, nicht unbedingt zu den Zielen einer Weltreise gehören sollten.


3.  Die Weltreise Route in eine Reihenfolge bringen

Zunächst solltest Du die Länder erst einmal in eine gute Reihenfolge bringen. Folgende Fragen können dabei helfen:

 

Wo liegen die Länder?

Wieweit liegen die Länder auseinander?

Welche Länder haben gemeinsame Grenzen?

Kann man benachbarte Länder miteinander verbinden?

Auf welchen Kontinenten sind die Länder verteilt?

Macht es Sinn wegen einem Ziel einen neuen Kontinent anzusteuern?

Lohnt es sich ein Land, vielleicht in einer separaten Reise zu erleben?

In welcher Richtung will ich starten?

 

Starte ich zum Beispiel Richtung Westen nach Süd- oder Mittelamerika oder lieber gen Osten in Richtung Asien und setzte ich dann die Reise in die entsprechende Richtung fort. Oder steht vielleicht Afrika ganz oben auf der Prioritätenliste.

 

Es empfiehlt sich die Kontinente auf einer Route und dort jeweils alle Länder hintereinander zu besuchen. Das spart viel Flugzeit, viel Geld für Transport und ist auch besser für die Umwelt.


Du bist mitten in der Planung für deine Weltreise? Dann haben wir hier ein paar Ideen

Einreisebestimmungen
Was kostet eine Weltreise


4.  Informationen zu den einzelnen Ländern finden

Wo die Reise startet und in welcher Reihenfolge die Länder besucht werden, hängt heute auch von den derzeit bestehenden Einreisebestimmungen ab. Aber auch Klima und Wetter spielen eine Rolle. Wann die beste Reisezeit für ein Land ist, kannst Du im Internet recherchieren oder auch gerne in unserem Länderguide.

 

Wie die Einreisebestimmungen sind, verrät einem meist recht zuverlässig das Auswärtige Amt und andere offizielle Seiten der einzelnen Regierungen. Um eine grobe Vorstellung zu bekommen, was gerade möglich ist, können auch Seiten wie apply.joinsherpa.com oder airheart.com helfen. Dort findet man eine Karte der Welt, die nach bestimmten Kriterien gefiltert werden kann. Dazu zählen in Hinblick auf Covid19 auch ob man geimpft sein muss, ob man draußen Maske tragen muss oder ob man bei Einreise in Quarantäne muss. Unser Eindruck war, das die hier abgebildeten Infos immer recht aktuell sind, aber Du solltest am besten einen Querschnitt aus mehreren Quellen bilden.


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.



ENDE

Kommentare: 0