Ein Spaziergang durch Arrecife

Unterwegs in der Hauptstadt von Lanzarote

 

Arrecife ist die Hauptstadt der Insel Lanzarote und mit 63000 Einwohnern auch die größte Stadt auf der Insel. Alles was Du über den Ort wissen musst und welche Sehenswürdigkeiten hier warten, erfährst Du bei uns. Komm also mit uns mit auf einen Spaziergang durch die Stadt Arrecife.

 

Arrecife Lanzarote

Die Promenade in Arrecife


Inhalt:



1. Die Stadt Arrecife auf Lanzarote

Arrecife hat seinen Namen dem Riff vor der Stadt zu verdanken, das aus schwarzen Lavagestein besteht. Der Ort Arrecife ist seit dem 15. Jahrhundert auf Lanzarote und war ursprünglich nur ein kleiner Fischerort. Mit den Jahren wuchs er aber und wurde auch als Hafen immer bedeutender. Im Jahr 1852 wurde Arrecife die Hauptstadt von Lanzarote.

Die Bedeutung der See und auch ihrer Gefahren kann man auch in Arrecife sehen. Die Verteidigung der Insel gegen Piraten war in früheren Zeiten bestimmend für das Fortbestehen und die Sicherheit auf Lanzarote. Stumme Zeugen dieser Zeit findet man heute noch in den damaligen Befestigungsanlagen, wie das Castillo de San Jose oder das Castillo de San Gabriel.

Mit fast 63000 Einwohnern (Stand 2019) lebt heute fast die Hälfte aller Einwohner von Lanzarote in Arrecife. Es ist das Verwaltungs- und Geschäftszentrum der Insel, nicht zuletzt wegen dem Hafen, der der bedeutendste auf Lanzarote ist. Die Seefahrt ist hier überall sichtbar. Als die Fischerei noch größeren wirtschaftlichen Einfluss hatte, lag hier in Arrecife sogar die größte Fischereiflotte der Kanaren. 

 

Orzola

Der kleine Ort Orzola


Willst Du noch mehr von Lanzarote sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



2. Ein Überblick über die Stadt Arrecife

Karte Arrecife Lanzarote

Überblick über die schönsten Sehenswürdigkeiten


3. Ein Spaziergang zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt

Unser Spaziergang durch Arrecife beginnt im Südwesten der Stadt direkt an der Küstenpromenade und dem Parque Tematico. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist findet hier auch einen kostenlosen Parkplatz. 

Die Küstenpromenade von Arrecife

Im Westen der Stadt findest Du eine lange Promenade entlang der Atlantikküste, die zum Spazieren einlädt. Sie führt vorbei am Parque Tematico, der Playa del Reducto, dem Gran Hotel Arrecife und führt zum Castillo de San Gabriel und noch weiter. Ein schöner Weg, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. 

 

Arrecife Lanzarote

Die Küstenpromenade von Arrecife


Anzeige


1. Der Parque Tematico in Arrecife

Der hübsche Parque Tematico ist eine grüne Insel direkt am Atlantik. Direkt neben der Playa del Reducto liegt die kleine Grünanlage am südlichsten Küstenabschnitt der Stadt und bietet neben vielen Pflanzen, einige Sitzbänke und vor allem Kunstwerke. Neben modernen Plastiken und Bronzefiguren ist aber besonders das alte Schiffswrack aus Holz beeindruckend.

Der Parque Tematico ist öffentlich und auch ein Platz, an dem das Leben der Stadt sichtbar wird, hier findet man eine Bühne, Sportgeräte und ein Skateanlage. So ist auch immer etwas los in dem kleinen Parque.

 

Impressionen aus dem Parque Tematico


2. Der Stadtstrand von Arrecife - Die Playa del Reducto

Die Playa del Reducto ist der Stadtstrand von Arrecife. Der 500 Meter lange künstlich angelegte Strand ist mit schönem Sand und einem ruhigen Meer ausgestattet. Perfekt zum Schwimmen und einem leichten Einstieg ins Meer. Es gibt eine kostenfreie, öffentliche Toilette und Duschen am Strand. Direkt hinter dem Strand schließt sich die Strandpromenade mit Shops, Restaurants und Cafés an. Der Playa del Reducto liegt zwar in Arrecife, aber eher am Rande der Stadt. Tendenziell ist er auch etwas leerer als andere Strände in Lanzarote was daran liegt, dass Arrecife kein reiner Touristenort ist. Am Wochenende kommen die Local‘s zum Baden, dann wird es mitunter etwas voller. Die Aussicht und das Ambiente mit Stadt und Straße darum, muss man aber auch mögen.

 

Die Playa del Reducto


Anzeige


3. Das Grand Hotel Arrecife

Das Gran Hotel & Spa Arrecife liegt direkt am Meer und ist schon von Weitem zu sehen. Es ist das höchste Gebäude der Stadt und steht gut sichtbar in der Nähe der Altstadt und den wichtigsten Straßen für Gastronomie und Shopping. Man kann also bequem die Stadt erkunden und sich dann beim Spa verwöhnen lassen. Die Aussicht aus den oberen Stockwerken des Hotels auf die Stadt und die Küste sind wohl sehr schön.

 

Arrecife Lanzarote

Das Grand Hotel Arrecife am Playa del Reducto

4. Die Festung Castillo de San Gabriel in Arrecife

Hinter dem Gran Hotel Arrecife, liegen einige kleine Inseln, die befestigt und über Brücken begehbar sind. Auf der “Islote de los Ingleses”, was übersetzt “Insel der Engländer” heißt, liegt das Castillo de San Gabriel. Ursprünglich wurde es errichtet, um vor Piratenangriffen zu schützen. Heute beherbergt es ein kleines Museum zur Geschichte von Arrecife.

 

Arrecife Lanzarote

Das Castillo de San Gabriel

Die Festung kannst Du über zwei Brücken erreichen. Eine davon ist die Zugbrücke Puente de Los Bolas, welche zusammen mit der Festung ein schönes Fotomotiv hergibt und auch aus alter Zeit stammt. Die Festung selbst wurde 1573 aus Holz errichtet. Da diese Fassade aber nicht besonders beständig war, gelang es Piraten die Festung nieder zu brennen und auch Arrecife nahezu zu zerstören. Die Stadt und die Festung wurden anschließend wieder aufgebaut. Seitdem ist die Festung aus massiven Stein.

 

Im Inneren des Castillo kann man sich über archäologische Objekte, Überreste der alten Kultur der Majos, der Ureinwohner der Insel und auch über die Stadtentwicklung informieren. Das Museum ist klein und in 30 Minuten hat man alles gesehen. Es ist liebevoll gestaltet und ein Besuch ist lohnenswert. Auf dem Dach des Castillo bekommt man dann noch einen schönen 360 Grad Rundumblick über Arrecife und das Meer geboten.

 

Öffnungszeiten:        Montags bis Freitags 10-17 Uhr

                                     Samstag 10-14 Uhr

                                     Sonntag: geschlossen

Eintritt:                       3 Euro pro Person / als wir im November 2020 dort waren, konnten wir kostenlos hinein und                                            bei Bedarf eine kleine Spende geben

 

Das Castillo de San Gabriel


Willst Du noch mehr von Lanzarote sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



5. Die Kirche Iglesia de San Gines de Clermont

Wohl nahezu jeder Ort in Europa hat auch eine Kirche. In Arrecife ist die Iglesia de San Gines de Clermont die Bekannteste und wirklich sehenswert. Sie liegt inmitten der Altstadt und wurde im typischen Kanarischen Stil erbaut. Wie alle Gebäude der Insel Lanzarote ist auch die Fassade der Kirche weiß.

Der Kirchturm von San Gines ragt über alle anderen Gebäude der Stadt hinaus und ist schon von weitem sichtbar. Ursprünglich stand hier einmal eine Einsiedelei, die Bilder von St. Peter und St. Gines, dem Schutzpatron der Stadt enthielt. 1574 wurde dann eine erste Kirche in Arrecife errichtet, die auch die erste auf Lanzarote war. Nach einer Überflutung 1667 wurde sie nahezu zerstört. Nach dem Wiederaufbau folgten im 18ten und 19ten Jahrhundert noch weitere Umbauten und Vergrößerungen.

Sehr schön ist auch der kleine Platz vor San Gines, auf dem auch noch heute Märkte und kleine Feste stattfinden. 

 

Die Iglesia de San Gines de Clermont

6. Der Alte Hafen von Arrecife - Die Charco de San gines

Nur ein paar Straßen neben der Kirche findet man die Charco de San Gines. Der alte Fischereihafen, der vor mehr als 6 Jahrhunderten entstand, steht auch heute noch voller kleiner Fischerboote. Es ist ein Meerwasserbecken, das in die Stadt reicht und eine natürliche, schöne Lagune gebildet hat. Umgeben von den weißen Häusern gibt er ein wundervolles nahezu romantisches Bild. Die Promenade führt einmal rund herum und lässt das gemütliche Ambiente der kleinen Lagune genießen. Dazu gibt es noch allerlei Restaurants und Cafés am Hafenrand. Jeden Mittwoch und Donnerstag findet hier ein auch ein Markt entlang des Hafens statt.

 

Arrecife Lanzarote

Die Charco de San Gines

Der Fischereihafen war von je her wichtig für die kleine Insel im Atlantik. Früher war Teguise die Hauptstadt Lanzarotes, weil sie sich im Landesinneren besser vor Piratenangriffen schützen ließ. Der Hafen am Charco de San Gines wuchs aber nach und nach und immer mehr Infrastruktur bildete sich darum. Auch das mildere Klima und die flachere Landschaft, auf der man besser Straßen bauen konnte, zog immer mehr Menschen an. Irgendwann hatte Arrecife mehr Einwohner als Teguise und als Piratenangriffe seltener wurden, konnte sich Arrecife als Hauptstadt durchsetzen und festigen. Arrecife ist schon seit dem 18ten Jahrhundert als Stadt anerkannt und seit 1852 die Hauptstadt von Lanzarote.

 

Der Alte Hafen der Hauptstadt

7. Marina Lanzarote

Das Marina Lanzarote ist ein etwas anderes Shoppingcenter als die im Rest der Stadt. Es liegt direkt am Jachthafen von Arrecife auf einer vorgelagerten Insel. Von hier hat man einen schönen Blick in den Jachthafen. Das Einkaufzentrum ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet und bietet allerlei bekannte Marken und Restaurants. Das Marina Lanzarote ist vor allem gedacht als ein erster Stopp für Segler, Yachtbesitzer und Kreuzfahrer in Arrecife. Hier angekommen auf der nördlichsten der Kanarischen Inseln bietet dieses Shoppingcenter alles was man nach einer langen Reise braucht oder eben für die Nächste benötigt.

 

8. Das Kunstmuseum von Arrecife - Das Castillo de San Jose

Das Museum für zeitgenössische Kunst befindet sich in der alten Militärfestung Castillo de San José im Osten von Arrecife in der Nähe des Frachthafens. Es wurde zwischen 1776 und 1779 unter König Carlos III erbaut und diente später als strategischer Punkt für die Verteidigung der Insel vor Piratenangriffen.

 

Arrecife Lanzarote

Das Castillo de San Jose am großen Hafen von Arrecife

Durch César Manrique wurde es in den 1970er Jahren umgebaut und als Museum für zeitgenössische Kunst eröffnet. Er wollte hier die bedeutendsten Werke des modernen künstlerischen Schaffens fördern, sammeln und ausstellen. Die inneren Strukturen des Gebäudes wurden dabei weitgehend beibehalten.

Sehr schön ist das neben dem Museum liegende Restaurant Que Muac. Cesar Manrique gestaltete es ebenfalls und stattete es mit einer halbrunden Glasfront aus, welche den Blick auf den Hafen und das Meer frei gibt. Man kann das Restaurant auch ohne den Eintritt ins Museum besuchen.

 

Öffnungszeiten des Museums: 11.00 bis 18.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 4,00 Euro Kinder: 2,00 Euro (7 - 12 Jahre)

 

Das Castillo de San Jose


Willst Du noch mehr von Lanzarote sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:

Wandern im Anaga Gebirge


ENDE

Kommentare: 0