Wandern im Lorbeerwald von Teneriffa

Die Runde am Chinobre in einem der letzten Nebelwälder Europas

 

Auf Teneriffa gibt es den ältesten, noch existierenden Lorbeerwald in Europa und durch diese Wälder kann man heute wundervoll wandern. Im Anaga Gebirge geht es am Chinobre auf eine einzigartige Wanderung, die einem die Mystik der alten Lorbeerwälder näherbringt und einmal mehr die unglaubliche Vielfältigkeit von Teneriffa unterstreicht. Kommt mit! 

 

teneriffa Lorbeerwald

Das saftig grüne Anaga Gebirge im Osten Teneriffas


Inhalt:



1. Der Lorbeerwald von Teneriffa

Der Lorbeerwald auf Teneriffa ist wahrscheinlich schon ein paar Millionen Jahre alt. Man nimmt an, dass damals weite Teile der Erde mit Lorbeer bewachsen war, die aber im Zuge von Eiszeiten und anderen Veränderungen nach und nach verschwanden.

 

Heute findet man nur noch wenige Lorbeerwälder auf der Welt. Lorbeer braucht nämlich eine stabile Mischung aus feuchtem Klima bei milden Temperaturen. Das findet man auf Teneriffa im Anaga Gebirge vor und so konnte der Lorbeerwald auf Teneriffa fortbestehen und die schroffe Landschaft des Anaga hielten auch die Menschen davon ab, die Lorbeerwälder zu roden. So ist ein wundervoller Ort erhalten geblieben, der heute nicht umsonst unter Naturschutz steht. 

 

Wandern Teneriffa Lorbeerwald

Der Lorbeerwald im Anaga Gebirge


Du willst noch mehr von Teneriffa sehen? Dann hätten wir hier ein paar Ideen



2. Daten und Infos zur Wanderung in Teneriffas Lorbeerwald

Die Wanderung durch den Nebelwald führt von La Ensillada nach El Bailadero. Die Strecke an sich ist nicht besonders lang aber durch den Untergrund an einigen schon herausfordernd. Gerade bei Regen oder Nebel kann es hier schlammig und rutschig werden. Daher sind Wanderschuhe Pflicht.

 

Im Allgemeinen wird meistens empfohlen die Runde am Chinobre bei schönem Wetter zu gehen und die Aussichten zu genießen aber auch bei Wolken hat diese Tour durchaus ihren Charme und die Mystik des Nebelwaldes kommt erst richtig zur Geltung.

 

Länge: 7 Kilometer

Höhenmeter: ca. 350m

Dauer: 2-3 Stunden

 

Karte Runde am Chinobre

Karte zur Wanderung um den Chinobre


Anzeige

 

Unser Fotokalender für 2022 ist jetzt da!

 

Lanzarote

Inselglück im Atlantik

 

Für Alle, die nicht genug von dieser unglaublichen Insel

bekommen können.



3. Wie komme ich zum Startpunkt der Wanderung

Um zum Startpunkt zu gelangen, musst du auf die Strasse TF-123. Diese zweigt von der TF-12 ab, welche einmal durch das Anaga Gebirge führt. Der Startpunkt und Parkplatz ist der La Ensillada, 6 km vor Chamorga auf der TF-123. Hier haben etwa 10 Autos Platz. Mit einer Anfahrt von etwa einer Stunde am Santa Cruz oder La Laguna muss man rechnen. Aber bereits die Hinfahrt ist ein Erlebnis auf den engen und hohen Serpentinen im Anaga Gebirge.

 

Teneriffa Lorbeerwald

Der Parkplatz La Ensillada


Anzeige


4. Die Wanderung um den Chinobre

Direkt am Parkplatz La Ensillada geht es rechts einen Weg hinauf, vorbei an dem Hinweisschild, dass man für diese Wanderung eine Genehmigung braucht.

 

Es geht ungefähr 900 Meter eine mittlere Steigung hinauf, dann kommt man an einen Abzweig. Hier kann man einen kurzen Abstecher hinauf auf den Chinobre machen. Von dem Felsen aus hat man einen super Blick über die Nordküste von Teneriffa bis runter zum Meer, was vom Chinobre aus knapp 1000 Meter. Bei Wind und Regen kann es hier oben aber ungemütlich werden und die Sicht ist dann wohl auch nicht mehr so grandios.

 

Unterwegs im Lorbeerwald

Nun geht es zurück zum Waldweg, von welchem wir abgezweigt sind und gehen weiter geradeaus. Der Weg führt mitten durch den Lorbeerwald: Bei Nässe kann es hier etwas schlammig und rutschig werden, aber mit richtigen Wanderschuhen ist das eigentlich kein Problem und gerade die Feuchtigkeit und ein bisschen Nebel verstärkt die Mystik an diesem Ort noch weiter. Etwas später zweigt nochmals ein Weg nach unten rechts ab. Diesen ignoriert man und läuft weiter geradeaus.

 

Ab jetzt geht es in einem beständigen auf und ab den Bergkamm entlang bis man den Roque de Anambro erreicht. Ein großer Felsen, den man bereits vom Chinobre aussehen konnte. Der Roque de Anambro ist ein Guanchen Heiligtum. Daher darf man auf diesen auch nicht hinauf.

 

Am Roque Anambro

Danach geht es noch ein Stück geradeaus und eine kleine Treppe hinunter und man erreicht die Aussichtsplattform Cabezo del Tejo. Die Aussichtsplattform markiert auch das Ende der Genehmigungspflichtigen Route. Von hier aus hat man einen großartigen Blick auf die Küstenlinie mit seinen markanten Felswänden.

 

Lorbeerwald Teneriffa

Blick auf die Küstenlinie vom Cabezo del Tejo

Außerdem findet man hier auch jede Menge Teidefinken, welche handzahm sind und einem sogar die Brotkrumen aus der Hand fressen.

 

Lorbeerwald Teneriffa

Ein Teidefink am Cabezo del Tejo

Als Rückweg kann man nun den breiten Wanderweg wählen, der von der Aussichtsplattform aus unterhalb des Kammwegs entlangläuft. Dieser ist gut ausgebaut und führt ebenfalls durch das dichte Grün der Lorbeerwälder. Hier kommt man immer wieder an kleinen Höhlen vorbei, die in den Felsen geschlagen wurden, die wie kleine Unterstände wirken.

 

Man folgt dem Weg bis zu einer Straße, an der rechts ein kleiner Weg den Berg hinaufläuft. Diesen kann man hinaufwanden und landet wieder an der Abzweigung Anfang. Von da aus geht es den bekannten Hinweg zurück zum Parkplatz. Alternativ kann man aber auch einfach entlang der Straße zurück zum Parkplatz laufen.

 

Vom Aussichtspunkt geht es durch den Nebelwald zurück zum Parkplatz


5. Genehmigung für die Wanderung im Anaga Gebirge

Die Runde am Chinobre führt durch das Naturschutzgebiet Monte de Aguirre und erfordert eine Genehmigung. Die Reservierung ist kostenfrei und kann momentan (Stand 10/20 21) maximal 15 Tage im Voraus durchgeführt werden.

Die Besucherzahl für den Rundgang auf dem El Pijaral Trail im Anaga Rural Park (das ist die Runde am Chinobre) ist auf 45 Besucher pro Tag beschränkt. Man sollte sich gerade zur Hauptsaison frühzeitig darum kümmern. Oft sind die Genehmigungen lange im Voraus ausgebucht.

 

Die Genehmigung kann man online unter folgendem Link beantragen: https://centralreservas.tenerife.es/?a=1

Sie kann für bis 4 weitere Personen (namentliche Nennung nicht erforderlich) getätigt werden. Die Genehmigung sollte man dann auf dem Smartphone oder in Papierform immer mit sich führen.

 

Wer ohne Genehmigung erwischt wird, muss mit einer Strafe von bis zu 600 € rechnen. Ausserdem ist es durch die Verwaltung des Schutzgebietes untersagt die Tour bei Nacht oder in der Dämmerung zu begehen.


Du willst noch mehr von Teneriffa sehen? Dann hätten wir hier ein paar Ideen



ENDE

Kommentare: 0