Wo Wohnen auf Gran Canaria

Alle Infos, wie du die Unterkunft auf Gran Canaria findest, die zu dir passt

Auf Gran Canaria findet man eine Vielzahl von Hotels, Appartements und Ferienhäusern. Damit kommt die Qual der Wahl, wo man übernachten soll. Die Kanareninsel ist aber auch nicht klein. Wenn man länger auf der Insel ist kann man auch die Unterkünfte wechseln, so haben wir es zum Beispiel gemacht um lange Fahrtstrecken zu vermeiden. Wir waren 17 Tage auf Gran Canaria und haben in vier verschiedenen Regionen übernachtet und von jeweils dort unsere Tagesausflüge gestartet.

 

Hier bekommst Du einen Überblick über die Regionen und wir empfehlen Dir auch einige Unterkünfte.

 

Unterkunft Gran Canaria

Das Hochland von Gran Canaria


Inhalt:



Gran Canaria

Gran Canaria ist mit 1500 Quadratkilometer die drittgrößte Insel der Kanaren und nur ein wenig kleiner als ihre Nachbarinsel Fuerteventura. Sie hat eine annährend kreisrunde Form mit etwa 50 Kilometer im Durchmesser.

Gran Canaria ist wie alle Kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs. Die letzten Eruptionen auf der Insel liegen bereist 2000 Jahre zurück, doch noch heute sind die Vulkane im Norden der Insel weiterhin aktiv.

 

Die Insel besteht im Zentrum und auch im Westen aus einer Hochebene. Die Berge sind teilweise über 1000 Meter hoch und von vielen Schluchten durchzogen. Der höchste Punkt ist der 1956 Meter hohe Morro de la Aquiereada. Auch Gran Canarias Wahrzeichen, der 1813 Meter hohe Roque Nublo befindet sich in der Inselmitte. Aus dem Bergland der Inselmitte führen viele Trockentäler, die Barranco bis an die Küste.

 

Der Norden, Osten und Süden der Insel sind von den abfallenden Gebirgsflanken geprägt. Die Küsten fallen flacher ab und sind fast durchgehend bebaut. Insgesamt hat Gran Canaria etwa 236 Kilometer Küstenlinie. Gerade die Strände im Süden um Maspalomas sind sehr schön und das Ziel vieler Touristen. Interessant ist, das Gran Canaria insgesamt aus 14 Mikroklimazonen besteht. Die Insel zeigt dadurch ein vielfältiges Naturbild und bietet eine Vielzahl an Entdeckungsmöglichkeiten.  


1. Der Nordosten: La Palma de Gran Canaria

Die quirlige Hauptstadt der Insel

Im Nordosten befindet sich Las Palmas de Gran Canaria. Die Hauptstadt ist die größte Stadt der Insel und bietet dementsprechend auch eine Vielzahl an Hotels, Ferienwohnungen und Appartements. Auch der größte Hafen der Kanaren liegt hier und die meisten Fährverbindungen, die Gran Canaria mit anderen Inseln oder dem Festland verbindet starten oder enden hier.

 

Las Palmas ist groß, dicht bebaut, ziemlich voll und nicht unbedingt die schönste Stadt. Sie liegt auf einer Landzunge zur kleinen Halbinsel Isleta und wird dadurch auf zwei Seiten vom Meer begrenzt. Es gibt zwei Strände, die man entdecken kann. Der Strand im Norden, der Playa de las Canteras ist groß und besitzt eine schöne Promenade. Der Playa de las Alcaravaneras liegt auf der anderen Seite und ist ein kleiner Strand mit Blick auf den Hafen.

 

Die Stadt bietet viele Restaurants, Bars, Shops und alle Dinge des täglichen Bedarfs sind zu bekommen. Im Südosten liegt die Altstadt mit der Cathedral de Santa Ana und dem Kolumbushaus. Kleine verwinkelte Gassen laden hier zum Flanieren ein.

 

Für uns war die Stadt zum Ankommen nach der Überfahrt von Fuerteventura ein guter Anlaufpunkt. Wir haben die Stadt an zwei Tagen erkundet, die Pläne für die weitere Reise gemacht und hier unseren Mietwagen abgeholt. Länger hätte ich hier nicht verweilen wollen, da es halt eine Großstadt ist: voll, laut, umtriebig und manchmal hektisch.

 

Wer die Natur der Kanaren erleben will und Ruhe sucht, der ist hier falsch.

 

Impressionen von Las Palmas de Gran Canaria

Empfehlungen für Unterkünfte:

  • schöne Hotels gibt es ab 60-70 Euro / Nacht (Booking)
  • rund um die Avenida Jose Mesa y Lopez wohnt man schön zentral um die Strände, Läden und Restaurants gut zu Fuß zu erreichen, zu Fuß in die Altstadt ist man ca. 1h unterwegs
  • in der Altstadt ist es etwas teurer
  • Appartements und Lofts gibt es sehr viele (AirBnB) ab 40 Euro / Nacht

Unsere Unterkunft in Las Palmas de Gran Canaria:

 

Modern Loft next to Plaza de Espana - schönes neues Appartement im Zentrum der Stadt, guter Ausgangspunkt um fussläufig die Stadt zu erkunden, sehr schnelles Internet, Supermarkt an der Ecke gegenüber, sehr schwierig zu Parken, netter Kontakt, sehr sauber, 45 Euro / Nacht

 

Unterkunft Gran Canaria

Willst Du noch mehr von Gran Canaria sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



2. Im Osten der Insel – Telde

Ein Ausflug in die Natur und das Hochland der Insel

Telde liegt im Osten Gran Canarias, direkt an der Küste und keine 10 Minuten entfernt vom Flughafen Gran Canarias. Die Stadt ist groß und bietet alle Annehmlichkeiten, wie Supermärkte und Shopping Zentren.

 

Das Viertel San Juan liegt etwas am Rand und ist ein kleines Juwel inmitten einer schnell gewachsenen Stadt. Die alten kanarischen Häuser und Gassen machen einen Aufenthalt unvergesslich, deshalb empfehlen wir diesen Stadtteil. Von San Juan aus kann man schön durch die Stadt spazieren, die große Parkanlage besuchen und ist auch zügig in der Einkaufsmeile mit Geschäften und Restaurants.

 

Lohnende Ausflüge von hier führen in den Jardin de Canario, zum Bandama Krater oder auch in das Zentrum der Insel und in das dem Hochland von Gran Canaria.

 

Impressionen aus Telde

Unser Appartement in Telde:

 

La Fuente B – hübsches kleines Appartement im wunderschönen alten Teil der Stadt (siehe Fotos), Anfahrt und Parken in sehr engen Gassen, 45 Euro / Nacht, super ausgestattete Küche, sehr geringe Stehhöhe in der Dusche, netter Gastgeber und alles sauber

 

Unterkunft Gran Canaria

Anzeige


3. Der Westen der Insel - La Aldea de San Nicolas

Auf Serpentinen in den einsamen Winkel der Insel

Aldea de San Nicolas liegt im Westen der Insel und ist landschaftlich wohl einer der schönsten Orte auf Gran Canaria. Der Ort liegt am Meer in einer Schlucht, umgeben von aufragenden Berge, die das zentrale Hochland der Insel bilden. Aldea ist nur über Serpentinen zu erreichen. Ob von Mogan im Süden oder Agaete im Norden aus, es dauert ein wenig, bis man sich die Serpentinen hinauf und hinunter gewunden hat.

 

Das bringt immer mit sich, dass man für Tagesausflüge eine längere Zeit für Ab- und Anfahrt einplanen muss. Es wird in den nächsten Jahren eine schnellere Verbindung von Agaete nach Aldea gebaut. Überall an der Westseite konnte man sehen, dass große Tunnel in die Berge gefräst wurden um die Schnellstraße, die von Norden kommt, weiterzuführen.

 

Von La Aldea aus kann man über Serpentinen, die wir schon als Panoramastraßen beschreiben würden nach Agaete im Nordwesten oder ins Hochland von Gran Canaria fahren. Die Landschaften mit dem Auto zu erkunden ist wunderschön. 

 

Impressionen aus La Aldea de San Nicolas

Fincaempfehlung:

 

Vv Canopo - Destino Starlight – kleine schöne Finca am Rand der Stadt Aldea, wunderschöner Blick auf die Landschaft, super nette Gastgeberin, Heizgerät vorhanden, da im Winter etwas kühl, frische Orangen, ab 45 Euro / Nacht  

Unterkunft Gran Canaria

Hol Dir unseren kostenlosen Lanzarote Reiseführer als E-Book

Du suchst nach einem Begleiter für deinen Urlaub auf Lanzarote, der Dir mehr zeigt als die Ferienanlage und den nächsten Strand?

 

Dann haben wir hier das passende für Dich!

 

Unseren Lanzarote Reiseführer!

 

Und der kostet Dich keinen Cent.



4. Der Süden der Insel - Puerto Rico

Sonne, Strand und Meer

Der Süden Gran Canarias ist der Touristenhotspot der Insel. Von Playa del Ingles, über Maspalomas bis nach Puerto de Mogan im Südwesten reihen sich die Hotel- und Appartementkomplexe entlang der Küste aneinander. Die Strände sind groß und wunderschön. Die größte Ferienregion ist Maspalomas, mit den Dünen von Maspalomas und einer endlosen Küstenlinie. Weiter der Küste Richtung Westen folgend findet man weitere Urlaubsorte, die in kleinen Buchten liegen.

 

Wir waren in Puerto Rico. Hier gab es zwei schöne Strände, eine Vielzahl an Appartements und Hotels und einige Restaurants. Eben alles was man so braucht, um den Ort für einen typischen Strandurlaub eine Weile nicht verlassen zu müssen. Ausflüge in den Westen, die Insel Mitte und den Osten sind von hier wieder gut machbar.

Wer also einen Strandurlaub plant, der ist hier genau richtig.

 

Wem Touristenmassen zu viel sind und wer eher Ruhe und Natur sucht, der ist hier allerdings falsch und sollte nicht hier übernachten. Dann lieber einen Tagesausflug ab Telde oder La Aldea zu den Stränden und Dünen von Maspalomas machen.

 

Impressionen aus Puerto Rico

Unsere Unterkunft in Puerto Rico:

 

Heights of Puerto Rico – Appartement mit Küche, großer komplex mit Pool, Supermarkt fussläufig erreichbar, Weg zum Strand zu Fuß ca. 20 min, sehr hellhörig, sauber, 30 Euro / Nacht

 

Unterkunft Gran Canaria


5. Der Nordwesten der Insel – Agaete

Meeresschwimmbäder und Ruhe

Agaete liegt im Nordwesten der Insel und bietet auch einige Übernachtungsmöglichkeiten. Die Stadt erreicht man durch die Anbindung an die Schnellstraße recht unkompliziert und auch der Hafen hier, bietet Fährverbindungen zu anderen Kanarischen Inseln. Der Ort ist nicht besonders groß, kann aber durch die Küstenlandschaft, einen kleinen Strand am Hafenbecken und natürliche Meeressschwimmbäder punkten.

 

Impressionen aus Agaete

Unterkunft Gran Canaria

Anzeige


6. Das Zentrum der Insel – Tejeda

Inmitten der Natur und Berge

Wer direkt im Inselzentrum übernachten will, kann das zum Beispiel in Tejeda tuen. Die kleine Stadt liegt malerisch in den Bergen und bietet neben einer fantastischen Aussicht auch kurze Wege zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten.

 

Tejeda liegt allerdings auf über 1000 Meter. Es ist dementsprechend deutlich kälter als an der Inselküste. Gerade im Winter können die Temperaturen rapide  fallen und oft bleiben die Wolken im Laufe des Tages dort hängen. Dazu muss man wissen, dass es auf den Kanaren nicht unbedingt Standard ist eine Heizung oder zusätzliche Decken im Appartement zu haben. Wir haben uns aufgrund der Wetterlage daher gegen eine Unterkunft in Tejeda entschieden.

Im Sommer ist es dort sicherlich wunderschön und wir würden jedem der die Natur liebt empfehlen hier zu übernachten. Der Weg in das Hochland ist dann viel kürzer und die Landschaft spektakulär.

  

Unterkunft Gran Canaria

Blick nach Tejeda

Unterkunft Gran Canaria

Übersicht aller Orte auf der Karte

Karte Unterkunft Gran Canaria

Karte der Orte auf Gran Canaria, die hier vorgestellt werden


Willst Du noch mehr von Gran Canaria sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



ENDE

Kommentare: 0