Wir wandern um die 3 Zinnen in Südtirol

Die Drei Zinnen Umwanderung

 

Die 3 Zinnen in Südtirol sind das Wahrzeichen der Dolomiten und ein absoluter Klassiker in Südtirol. Und das zu Recht. Die 3 Zinnen sind ein beeindruckendes Monument der Natur. Die Felsformation aus 3 natürlichen Felsobelisken zeigen mit ihrem hellen Gestein die imposante Kraft der Natur. Seit 2009 gehören die 3 Zinnen sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sehr beliebt sind Wanderungen an den 3 Zinnen, wir haben für Euch die Drei Zinnen Umwanderung herausgesucht. Die Tour, die von der Auronzo Hütte zur 3 Zinnen Hütte und letztlich um die 3 Zinnen herum führt, stellen wir Euch hier vor und dazu gibt es alles was Du sonst noch zu den 3 Zinnen wissen solltest.

 

Die Drei Zinnen

Blick auf die 3 Zinnen in den Dolomiten


Inhalt:


Anzeige*


1.  Die 3 Zinnen in den Alpen von Südtirol

Die Drei Zinnen sind ein Gebirgsstock aus drei Bergobelisken in den Sextner Dolomiten, das ist die nordöstliche Gebirgsgruppe der Dolomiten in den Alpen.

 

Die Dolomiten verdanken ihren Namen dem hellen Gestein der Felsen, das die Bergpanoramen der Dolomiten so eindrucksvoll macht. Tatsächlich hießen die Dolomiten bis in das 18. Jahrhundert die Bleichen Berge, die Monti Pallidi. Erst im späten 18. Jahrhundert wurde klar, das es sich bei dem Felsgestein um eine eigenständige Gesteinsform handelt. Der Entdecker war der französische Geologe Deodat de Dolomieu. Dolomieu wurde der Namensgeber des Dolomit Gestein und im Anschluss setzte sich die Bezeichnung Dolomiten für das Bergmassiv durch.


2.  Die Zinnen der 3 Zinnen

Die 3 einzelnen Felsen, die die 3 Zinnen bilden, ragen weit über die umliegende Landschaft und bilden gemeinsam das berühmte Panorama. Das bekanntere ist dabei heute die Aussicht auf die Nordseite der 3 Zinnen, diesen Anblick bekommt man am besten an der 3 Zinnen Hütte und von der Ebene aus, die vor der Hütte liegt.

Die große Zinne misst 2999 Meter, die westliche Zinne 2973 Meter und die Kleine Zinne 2857 Meter. Damit ragen alle 3 Zinnen gute mehr als 500 Meter über die Landschaft auf. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Felsen auch Bergsteiger immer wieder anziehen.

Die Erstbesteigung der Großen Zinne gelang dem Wiener Paul Grohmann, Franz Innerkofler und Peter Salcher im Jahre 1869. Bald darauf folgten dann die Erstbesteigungen der Westlichen Zinne sowie der Kleinen Zinne. 

 

Die eindrucksvollen Zinnen


Du willst mehr von Italien sehen? Dann haben wir hier ein paar Ideen

Sissi Weg in Meran
Roadtrip Dolomiten


3. Die 3 Zinnen aus dem Tal sehen

Einer der schönsten Plätze in den Dololmiten sind die 3 Zinnen. Die Felsformation ragt über die Landschaft. Aus dem Tal kann man die 3 Zinnen tatsächlich nur an einer einzigen Stelle sehen aber diese ist umso imposanter, da das Panorama von zwei Bergrücken eingerahmt wird. Den 3 Zinnen Blick findet man im Höhlensteintal kurz vor dem Dürrersee direkt an der Straße.

 

Die Drei Zinnen

Der 3 Zinnenblick aus dem Tal


Anzeige*

Wir buchen unseren Mietwagen immer über Check24. Da bekommst Du die beste Übersicht über alle verfügbaren Mietwagenangebote. Und das Gute ist, Du hast immer einen Ansprechpartner, der deutsch spricht und eine kostenlose Stornierungsmöglichkeit 24 Stunden vor Mietwagenabholung, falls doch einmal spontan was dazwischen kommt. 

Daher buchen wir immer direkt bei Check 24 und können dies auch wirklich aus Erfahrung empfehlen. 

Hier geht es direkt zu Check 24*.


4.  Wandern im Naturpark 3 Zinnen

Rund um die Drei Zinnen liegt der Naturpark 3 Zinnen, der sich auf über 11000 Quadratkilometer erstreckt. Heute ist es ein sehr beliebtes und sehr gut ausgebautes Gebiet. Es führen zahlreiche Wanderwege, stets vor der Kulisse der markanten Sextner Dolomiten durch den Naturpark. Es gibt viele Hütten, die zur Einkehr einladen. In den Tälern hat man eine sehr gute Infrastruktur und alles was man braucht für einen Wanderurlaub.

Einer der heute wohl bekanntesten und beliebtesten Wanderwege ist der Weg, von der Auronzohütte über den Paternsattel, vorbei am Paternkofel und weiter zur Dreizinnenhütte. Und dieser Weg ist auch die erste Etappe unserer Drei Zinnen Umwanderung.

 

Die Drei Zinnen

Die Drei Zinnen Hütte



5.  Die Drei Zinnen Umwanderung

 

Die Wanderung führt uns von der Auronzo Hütte auf der Südseite der 3 Zinnen über den Patternsattel auf über 2400 Metern zur 3 Zinnen Hütte. Nach einer Pause, bei der wir das Panorama ausgiebig genießen, machen wir uns dann auf in Richtung Langalm und wandern auf die 3 Zinnen zu. Im Westen umrunden die Felsformation dann und kommen so wieder zurück zur Auronzo Hütte.


6.  Daten und Fakten zur Wanderung um die 3 Zinnen

Strecke: 10 Kilometer

Dauer: etwa 4 Stunden + Zeit fürs Einkehren

Höhenmeter: 410 Meter 

Die Drei Zinnen Karte

Karte zur Drei Zinnen Umwanderung


7.  Die Anfahrt zu den 3 Zinnen

Die Anfahrt verläuft durch das Höhlensteintal von Toblach aus. Im Sommer führt eine Mautstraße über Misurina bis zur Auronzohütte. Man kann diese mit dem Auto selbst befahren und zahlt dafür eine Maut von 30 Euro / PKW / 24h.

Alternativ kann man auch mit dem öffentlichen Bus fahren, der einen von Toblach zur Auronzohütte bringt. Hierfür bezahlt man 16,50 Euro / Person für hin und zurück.

Vor der Auronzohütte gibt es einen großen Parkplatz. Die freien Plätze werden an der Mautstelle angezeigt. Wer schon sehr früh dran ist, kann hat noch freie Platzwahl und muss kaum an der Mautstelle anstehen. Ab 9-10 Uhr wird es dann richtig voll und man muss allein bis zu Mautstelle bis zu 1,5 Stunden warten.

An der Mautstelle werden immer nur ein paar Autos gleichzeitig durchgelassen und man kann so ohne Stopp bis oben durchfahren. Die Steigung ist hier ordentlich und ein Kleinwagen kämpft sich hier eher den Berg hoch, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis auch der Kleinwagen es hoch geschafft hat, Außerdem kann man bei 20 km/h auch die Aussicht auf der Strecke viel besser genießen.

Wer den öffentlichen Bus nimmt, der muss nicht warten. Die Busse werden, von der Polizei begleitet auf der Gegenspur bis zur Mautstelle gebracht, um ihren Zeitplan einhalten zu können.

Der Parkplatz an der Auronzohütte ist in die Maut miteingeschlossen und sozusagen kostenlos.

Alternativ kann man auch zur Auronzohütte hinauf wandern.

 

Die Drei Zinnen

Die Mautstraße führt im Zick Zack hinauf zur Auronzo Hütte


8.  Die Wanderung um die 3 Zinnen

Wir haben an der Auronzohütte geparkt und beginnen dort unsere Wanderung. Der Weg führt zunächst unterhalb der 3 Zinnen entlang des flachen Schotterweges mit der Nummer 101. Der Weg führt oberhalb der Baumgrenze unter den Zinnen entlang und bietet wunderbare Ausblicke über die Dolomitenlandschaft und die gegenüberliegende Cadini Gruppe.

 

Die Drei Zinnen

Blick in Richtung der Cadini Gruppe

Es geht über den Patternsattel

Es geht vorbei an der kleinen Kapelle Madonna della Croda und dem Paul-Grohmann Gedenkstein und schließlich kommt man am Ende des Schotterweges zur Lavaredo Hütte auf 2344 Metern. Hier gabelt sich der Weg kurz bevor er oberhalb auf dem Berg wieder zusammenführt. Man kann links den kürzeren, aber steileren weg wählen oder geradeaus weiter gehen und dem weg folgen, der sich in Kurven etwas sanfter nach oben bewegt. Beide Wege führen über den Patternsattel.

Schließlich steht man auf dem Patternsattel auf 2454 Meter. Hier ragen direkt links neben einem die 3 Zinnen auf und man steht zu Fuße der kleinen Zinne. Nördlich erkennt man schon die 3 Zinnen Hütte und unter einem kann man den Verlauf des Wanderwegs erahnen.

 

Es geht zum Patternsattel, wo man den ersten Blick auf die 3 Zinnen hat


Anzeige*



Das Berg Panorama an den 3 Zinnen

Der Blick reicht hier sehr weit. Man sieht nicht nur die 3 Zinnen, sondern auch noch gegenüber die Rautkofel (2737 m), die Schwalbenkofel (2800 m), die Schwabenalpenkopf (2687 m), der Monte Mattina (2464 m), die Torre Toblino (2617 m) und der Sasso di Sesto (2539 m) und an deren Füße die Dreizinnenhütte. Rechts von uns erhebt sich der Paternkofel (2744 m) und die Croda Passaporto (2701 m) zu deren Füßen wir gleich unsere Wanderung fortsetzen werden.

 

Die Drei Zinnen

Blick vom Patternsattel in die Bergewelt rund um die 3 Zinnen

Es geht weiter zur 3 Zinnen Hütte

Wir steigen von der Scharte hinunter und gehen links weiter, unter dem Paternkofel vorbei in Richtung der Dreizinnenhütte. Unterwegs kann man Halt machen und den wunderbaren Ausblick zu den drei Steinobelisken genießen.

Am Ende des Paternkofel führt ein kleiner steiler Weg in einigen Kehren hinauf zur Dreizinnenhütte. Hier kann man sich nun für eine ausgiebige Pause im Restaurant der Dreizinnenhütte entscheiden oder man bleibt bei den selbst mitgebrachten Snacks mit Blick auf die Zinnen.

Hier sollte man auch unbedingt einen Blick hinter die Dreizinnenhütte werfen, wo sich unterhalb der Felswände noch zwei kleine Bergseen befinden. Vor der Dreizinnenhütte hat man einige Felsplateau, auf denen man bis an den Rand nach unten steigen kann und somit einen unverstellten Blick auf die 3 Zinnen hat.

 

Weg und Aussicht Drei Zinnen Hütte 

Es geht erst hinunter und dann wieder hoch

Direkt vor der Dreizinnenhütte sieht man den Weg nach unten, der durch eine kleine Ebene direkt auf der anderen Seite wieder steil nach oben führt. Dies ist unser Weg auf der Umrundung der Drei Zinnen.

Der Weg nach oben hat ordentlich Steigung und hat es echt in sich aber oben angekommen ist die Anstrengung schnell wieder vergessen. Das Landschaftsbild wechselt jetzt ein wenig und man läuft auf einem steinigen Weg durch das begrünte Karrenplateau zur Langalm.

 

Das anstrengendste Stück der Wanderung

Die Langalm an den 3 Zinnen

Links befinden sich einige kleinere Bergseen auf der Alm, das sind die Rienzquellen oder die Sorgenti del Rienza. Wir haben auch Menschen gesehen, di dort Baden gegangen sind. Der Weg führt uns aber daran vorbei zur Langalm. Hier kann man in den Sommermonaten einkehren und hat man nochmals die Möglichkeit sich zu stärken und etwas zu essen. Wem das Wasser ausgegangen ist kann hier an einer Quelle auch seine Flasche nachfüllen.

Kleiner Tipp. Am kleinen Tor der Langalm, befindet sich ein Stempel, den man benutzen kann. Darauf steht:

Drei Zinnen – Tre Cime – Three Peaks 2283 Meter

Dolomiten UNESCO WORLD HERITAGE.

 

Die Langalm

Um die Zinnen herum zurück zur Auronzo Hütte

Danach führt der Weg um die Zinnen herum, über die Mittlere Scharte und wieder zurück zur Auronzohütte. Der Weg ist auch hier wunderschön und man wird mit zahlreichen Ausblicken belohnt.

Bevor man wieder den Weg in das Tal antritt empfiehlt es sich noch einmal eine Pause auf den Wiesen einzulegen, das Bergpanorama der Cadini Gruppe ein zu saugen und die grandiose Aussicht genießen.

 

Es geht zurück zur Auronzo Hütte


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!



Kommentare: 0