Der Minoh Wasserfall im Minoh Nationalpark

Ein Ausflug ab Osaka zum Daruma Tempel

Der Minoh-Nationalpark ist ein malerischer Naturpark, der sich nordwestlich von Osaka erstreckt. Er ist berühmt für seinen wunderschönen Minoh-Wasserfall.

 

Der Katsuo Ji Tempel, der sich wunderbar auf einer Wanderung durch den Minoh Nationalpark erreichen lässt, ist zwar kein Geheimtipp aber auf jeden Fall ein einmaliger Tempel in Japan, den Du Dir nicht entgehen lassen solltest.

 

Der Minoh Nationalpark bietet eine idyllische Flucht aus dem städtischen Trubel von Osaka und ist ein großartiger Ort, um die Natur zu genießen und sich zu erholen.

 

Minoh Wasserfall Katsuo Ji Tempel Osaka

Der Katsuo Ji Tempel ist berühmt für seine Daruma, die dort zu tausenden stehen


Inhalt


Unser Vlog zur Wanderung zum Katsuo Ji Tempel


1. Der Minoh Nationalpark und der Minoh Wasserfall

Der Minoh Wasserfall

Der Minoh-Wasserfall, ist der Höhepunkt des Minoh-Nationalparks. Er erstreckt sich über eine Höhe von etwa 33 Metern und ergießt sich in einen klaren Fluss. Der Wasserfall ist von üppigem Wald und natürlicher Schönheit umgeben, was ihn zu einem beliebten Ziel für Wanderer, Naturliebhaber und Fotografen macht. Viele Japaner unternehmen eine Wanderung hierher zum Wasserfall. Daher ist es hier immer recht voll.

Wanderwege und Naturerlebnisse

Der Minoh-Nationalpark bietet verschiedene Wanderwege, die durch dichte Wälder und entlang malerischer Bäche führen. Die Wege sind nicht immer gut markiert und eignen sich für Wanderer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Der Herbst ist eine besonders beliebte Jahreszeit, um den Park zu besuchen, da die Bäume mit lebendigen Herbstfarben in Rot, Orange und Gelb erstrahlen.

Geschichte und Kultur

Der Minoh-Nationalpark hat auch historische Bedeutung. Er ist der Schauplatz einiger japanischer Mythen und Geschichten. Außerdem findest Du im Park eine alte Mühle, die in der Edo-Zeit zur Herstellung von Papier verwendet wurde.

Der Katsuo Ji Tempel

Wenn Du nach dem Wasserfall deine Wanderung noch fortsetzt, dann wanderst Du nicht nur einsam durch den Wald sondern erreichst auch irgendwann den Katsuo Ji Tempel. Dieser buddhistische Tempel ist bekannt für seine beeindruckende Sammlung von roten Daruma Statuen, die in jeder Ecke des Tempels zu Hunderten stehen. 

 

Der Minoh Nationalpark mit seinem Wasserfall


Willst Du noch mehr über Japan lesen? Hier sind ein paar Ideen für Dich!

Osaka Japan
Japan Goldener Pavillon


2. Der Katsuo Ji Temple im Minoh Nationalpark

Der Katsuo-ji-Tempel, ist ein buddhistischer Tempel in der Nähe von Osaka, der für seine beeindruckende Sammlung von Daruma-Puppen bekannt ist. Diese Daruma-Puppen sind das Markenzeichen des Tempels und verleihen ihm eine einzigartige und faszinierende Atmosphäre. 

 

Geschichte und Bedeutung

 

Der Katsuo-ji-Tempel wurde während der Sengoku-Periode (15. bis 17. Jahrhundert) gegründet und hat eine reiche Geschichte. Der Tempel ist dem Gott der Weisheit und des Wissens, Monju Bosatsu, gewidmet, und die Daruma-Puppen sind ein integraler Teil der Verehrung und Spiritualität des Tempels.

 

Die Daruma-Puppen

 

Die Daruma-Puppen sind charakteristische, runde Puppen aus Papiermaché, die oft mit einem stilisierten Gesicht ohne Pupillen gemalt sind. Sie sind ein Symbol für Ausdauer, Zielsetzung und Wünsche. Die Besonderheit am Katsuo-ji-Tempel ist, dass hier tausende dieser Daruma-Puppen aufgestellt sind, die von Gläubigen gespendet wurden. Die Farbe der Puppe ist in der Regel rot, aber es gibt auch verschiedene Farben, die unterschiedliche Wünsche repräsentieren.

 

Im Katsuo Ji Tempel sind die Daruma einfach überall


Anzeige*


3. Die Daruma - Glücksbringer seit 1300 Jahren

Der Daruma (達磨) ist einer der populärsten Glücksbringer in Japan und hat eine lange, wohl 1300 Jahre alte Tradition als Symbol für Glück und Ausdauer. Die Daruma-Puppe, oft als Steh-auf-Männchen bezeichnet, ist nach dem Begründer des Zen-Buddhismus, Bodhidharma, benannt und wurde im 5. bis 6. Jahrhundert geschaffen. Diese charakteristische Puppe ist ein fester Bestandteil der japanischen Kultur und Folklore.

 

Die Daruma-Puppen sind traditionell rot bemalt, wobei sich Farben und Designs je nach Region und Künstler unterscheiden können. Sie sind leicht oval und haben oft ein charakteristisches Gesicht ohne Pupillen.

 

Die Verwendung eines Daruma ist ein einzigartiger und bedeutungsvoller Prozess. Man beginnt, indem man sich einen persönlichen Wunsch oder ein Ziel setzt. Dann malt man ein Auge, normalerweise die linke Pupille, der Daruma-Puppe an. Die Puppe wird an einem prominenten Ort aufgestellt, an dem man sie täglich sieht. Dieses erste Auge symbolisiert den Startpunkt des Wunsches oder Ziels.

 

Sobald der Wunsch erfüllt ist oder das Ziel erreicht wurde, malt man das zweite Auge der Daruma-Puppe aus. Dieser Schritt repräsentiert den Abschluss oder die Erfüllung des Wunsches. Traditionell wird der Daruma dann in den Katsuo Ji zurückgebracht.

 

Der Daruma verkörpert die Ideen von Ausdauer, Durchhaltevermögen und persönlicher Weiterentwicklung. Er erinnert die Menschen daran, hartnäckig an ihren Zielen zu arbeiten und Hoffnung auf Erfolg zu bewahren. 

 

Du hast im Tempel die Möglichkeit, eine Daruma-Puppe zu kaufen und diesen dann Zuhause aufzustellen, um Deinen Wunsch oder Deine Zielsetzung zu manifestieren.

 

Öffnungszeiten:

  • Wochentags: 8.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstags: 8.00 bis 17.30 Uhr
  • Sonntags und feiertags: 8.00 bis 18.00 Uhr

Preise: 400 Yen (etwa 2,50 Euro)

 

Minoh Wasserfall Katsuo Ji Tempel Osaka

Pagode im Katsuo Ji Tempel


4. Anfahrt zum Minoh Nationalpark ab Osaka Zentrum

Um zum Minoh-Nationalpark vom Zentrum von Osaka aus zu gelangen, folgst Du diesen Schritten:

 

Starte in Osaka und nimm die U-Bahnlinie Midosuji (rot). Fahre in Richtung Norden zur Umeda-Station, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt in Osaka.

 

In der Umeda-Station steigst Du in die Hankyu Takarazuka-Linie um. Achte darauf, dass Du die richtige Richtung nach Takarazuka nimmst. Steige an der Ishibashi Handai Mae Station um in die Kankyu Kinoh Linie. 

 

Fahre nun bis zur Endhaltesetlle Minoh-Station, unserer Zielstation. Die Fahrt dauert etwa 20-30 Minuten, je nachdem, wo Du in Osaka gestartet bist.

 

Von der Minoh-Station aus ist es ein angenehmer Spaziergang zum Eingang des Minoh-Nationalparks. Folge einfach den Schildern und den Wegweisern, die zum Wasserfall führen. Der Weg ist gut beschildert und führt durch charmante Straßen, die von Geschäften und Cafés gesäumt sind. Der gut ausgebaute Wanderweg endet schließlich am Minoh Wasserfall.


Anzeige*



5. Die Wanderung ab dem Minoh Wasserfall zum Katsuo Ji Tempel

Die etwa 15 Kilometer lange Rundwanderung von der Minoh Station durch den Minoh Nationalpark zum Minoh Wasserfall und weiter zum Katsuo Ji Tempel bietet eine eindrucksvolle Gelegenheit, die Natur zu erleben und der Großstadt Osaka zu entfleihen. 

 

Die Wanderung beginnt an der Minoh Station, von wo aus Du dich auf den Weg in den Minoh Nationalpark machen. Von hier aus folgst Du den Wegweisern und markierten Wegen, bis zum Minoh Wasserfall. Bis dort ist der Weg sehr gut ausgebaut und zahlreiche Geschäfte säumen den Weg.

 

Die meisten Besucher gehen nur bis hierher und kehren dann wieder um. Hier kannst Du nun eine kurze Pause einlegen, die Aussicht genießen und etwas essen.

 

Minoh Wasserfall Katsuo Ji Tempel Osaka

Am Minoh Wasserfall

Vom Minoh Wasserfall aus setzt du deine Wanderung fort und folgst den Pfaden, die dich zum Katsuo Ji Tempel führen. Der Weg beginnt am Wasserfall und führt steil nach oben zur Verkehrsstraße. Dort musst du ein paar Meter entlang gehen, bevor du auf der gegenüberliegenden Seite den Aufstieg in den Wald fortsetzen kannst. Entlang des Weges gibt es zwar immer wieder Wegweiser und Wander­schilder, jedoch haben wir festgestellt, dass diese ziemlich verwirrend sein können. Daher empfehlen wir dir, eine Offline-Karte, zum Beispiel in Komoot oder Maps.me dabei zu haben, um gelegentlich zu überprüfen, ob du auf dem richtigen Weg zum Tempel bist. Im Wald wirst Du fast allein unterwegs sein, da viele nur bis zum Wasserfall gehen und dann wieder umkehren.

 

Wenn du den Katsuo Ji Tempel erreicht hast, wird es auch gleich wieder belebter. Erkunde den Tempel in aller Ruhe.

 

Der Katsuo Ji Tempel ist bekannt für seine zahlreichen Daruma-Puppen und die einzigartige Atmosphäre. Hier bieten sich zahlreiche wunderbare Fotomotive.

 

Der Weg durch die Wälder ist wunderschön aber zeitweise etwas verwirrend

Nachdem du den Katsuo Ji Tempel erkundet hast, begib Dich auf den Rückweg. Du kannst entweder denselben Weg zurückgehen oder je nach verfügbarer Zeit und Energie eine alternative Route wählen. Achte jedoch darauf, dass du wieder den Minoh Wasserfall als Ziel anpeilst, um von dort aus zur Minoh Station zurückzukehren.

 

Eine alternative Option ist die Nutzung des Linienbusses, der ab dem Katsuo Ji Tempel zurück nach Osaka fährt. Von dort aus kannst du dann mit der U-Bahn ins Stadtzentrum von Osaka gelangen. Beachte, dass der letzte Bus ab dem Katsuo Ji Tempel in der Regel gegen 16 Uhr fährt.


Busverbindung zurück nach Osaka oder von Osaka zum Katsuo Ji:

Bushaltestelle Katsuoji-mae  etwa 35 Minuten mit dem Hankyu Bus bis zum Bahnhof Senri-Chuo der Kyuko-Linie Kita-Osaka.

Von dort aus kannst Du mit der Midosuji Line zurück zur Namba Station, in Downtown Osaka fahren (etwa 30min Fahrzeit).

 

Minoh Wasserfall Katsuo Ji Tempel Osaka

Bushaltestelle am Katsuo Ji Tempel


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!



Kommentare: 0