Wir wandern auf den Calderon Hondo

Entlang der Vulkane von Lajares nach Corralejo

 

In dem Surfer Dorf Lajares geht es los über die Vulkane im Norden von Fuerteventura bis an die Küste und Strände von Corralejo.

Die Tour über den Calderon Hondo und die Volcanes de Bayuyo bieten Dir beeindruckende Ausblicke über den Norden der Insel und ein Panorama, das von Corralejos Dünen bis zu den Strände bei El Cotillo und der Küste von Lanzarote reicht.

 

fuerteventura vulkan hondo

Die Calderon Hondo

 

Wir starten in dem kleinen kleinen Surfer Ort Lajares, das vielleicht das einzige Surfer Mekka ohne eigenen Strand ist, das es auf der Welt gibt. Aus dem kleinen Ortskern geht es dann in Richtung Calderon Hondo und dann entlang der Vulkankrater hinauf zum Vulkan Bayuyo und bis zur Küste nach Corralejo.

Mit fast 13 Kilometern eignet sich Strecke gut als Tagestour. Und wer nicht wandern will, kann alternativ auch ein Fahrrad oder EBike mieten. Das geht in Corralejo sehr gut.


Inhalt:



1. Der Calderon Hondo bei Lajares

Der Calderon Hondo liegt im Norden von Fuerteventura am Rand des Surfer Ortes Lajares und gehört zu den Volcanes de Bayuyo.

Der Calderon Hondo kommt auf eine Höhe von 278 Meter, wobei der tiefste Punkt bei 162 Metern im Krater liegt. Das beeindruckendste am Calderon Hondo ist vor allem der Blick vom Kraterrand, den man nur zu Fuß erreicht. Am schönsten ist dabei die komplette Umrundung, dafür sollte man aber festes Schuhwerk und ein wenig Abenteuerlust mitbringen.

Die einfachste Art zum Calderon Hondo ist der Wanderweg SL FV 2, der im Norden von Lajares von der Straße abzweigt. Der ein ausgebaute Wanderweg führt um den Montana Colorado und den Calderon Hondo herum und dann über einige Stufen hinauf zum Rand des Vulkanes. Eine kleine Aussichtsplattform befindet sich am Kraterrand.

Alternativ kann man auch links vor dem Calderon Hondo abbiegen und den Aufstieg über die Nordseite machen. Der Weg ist hier etwas steiler und steiniger, aber mit gutem Schuhwerk gut machbar. 

 

höhlen von Ajuy

Calderon Hondo


Willst Du noch mehr von Fuerteventura sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



2. Die Volcanes de Bayuyo im Norden von Fuerteventura

Die Volcanes de Bayuyo sind eine ganze Reihe von Vulkanen, die zwischen Lajares und Corralejo zu finden sind. Sie verlaufen entlang einer alten Bruchlinie, die von Südwest nach Nordost über Fuerteventura verläuft. Die Reihe der einzelnen Krater sehen von oben aus, als wären sie an einer Perlenschnur entlang gereiht und erreichen dabei Höhen von 200 bis 270 Metern.

 

fuerteventura vulkan hondo

Die Vulkane reihen sich auf wie an einer Perlenkette

Die Entstehung der Volcanes de Bayuyo

Vor etwa 50000 Jahren begann hier die vierte und jüngste Phase der Eruptiven Erdgeschichte Fuerteventuras. Das war die Zeit in der Vulkane die Insel formten, wie wir sie heute kennen. Die Volcanes de Bayuyo formten vorallem den Norden der Insel und die Insel Lobos.

 

Die Volcanes de Bayuyo schätzt man auf ein Alter von 15000 bis 30000 Jahre. Vereinzelt werden Sie auf 50000 Jahre zurück datiert. Durch die Vulkanausbrüche dieser Zeit und der damit geförderten Lavamenge wuchs Fuerteventuras Norden um ganze 110 Quadratkilometer. Man nennt diesen gebildeten Abschnitt der Insel auch die Malpais de Corralejo. Die Insel Lobos entstand ebenfalls durch diese Ausbrüche.


Anzeige


Vom Montana Colorado und den Calderon Hondo bis zum Bayuyo

Nordöstlich von Lajares beginnt die Vulkanreihe mit dem Montana Colorado, der aus dem Rest zweier Vulkankegel besteht und bis zu 248 Metern hoch ist. Von hier oben hat man schon großartige Ausblicke auf das Umland. Er ist über einen 214 Meter hohen Sattel mit dem Calderon Hondo verbunden. Dieser ist mit 278 Metern der höchste Vulkan der Reihe und kann gut bestiegen werden.

 

Die Vulkanreihe ist durch eine kleine Senke unterbrochen, bevor nordöstlich des Hondo die hufeisenförmige offene Caldera Rebanada liegt. Diese ist eng mit dem Vulkanüberresten der Caldera Encantada verbunden, welche sich nach Osten hin öffnet. Die gemeinsame Kraterwand ist 253 Meter hoch.

 

Danach schließt sich der Vulkankegel Las Caldera an, welcher einen Kraterdurchmesser von 500 Metern erreicht. Sein 137 Meter hoher Sattel leitet dann zum namensgebenden Vulkan der Reihe über: Dem Bayuyo und dem Montana San Rafael. Der Bayuyo ist 271 Meter hoch und ragt über der Nordspitze der Insel Fuerteventura heraus. Von hier oben schaut man weit bis Lanzarote oder den Dünen vor Corralejo hinaus.   

 

fuerteventura vulkan hondo

Blick vom Vulkan Bayuyo bis nach Corralejo und Lanzarote am Horizont


3. Die Wanderung von Lajares nach Corralejo

Daten und Fakten zur Wanderung zum Calderon Hondo

Länge: 12 km

Dauer: 3,5 Stunden

Anstieg: 350 Höhenmeter

Abstieg: 400 Höhenmeter 

 

Karte Wanderung Calderon Hondo

Karte zur Wanderung von Lajares nach Corralejo


Anzeige


Wie komme ich zum Calderon Hondo

 

  • Buslinie 08 – Corralejo nach El Cotillo
  • Ab Corralejo stündlich ab 8:00 morgens
  • Bis nach Lajares ca. 45 min Fahrzeit
  • Ausstieg in Lajares, letzte Haltestelle am Fußballfeld, Bus wendet bei Kreisverkehr und fährt wieder Richtung Stadtzentrum Lajares zurück
  • Ca 3,10 Euro Pro Person / Fahrt 
Lajares

Die Wanderung startet in Lajares

Unsere Wanderung zum Calderon Hondo

Unsere Tour startet am „Campo de Futbol“, dem Fußballfeld in Lajares. Von hier aus sieht man schon den ersten Vulkan die Montana Colorado aufragen. Von hier aus kann man bereits den Wanderweg in der Ferne ausmachen.

 

Wir laufen noch ein Stück entlang der Straße in Richtung Majanico hinauf und biegen dann hinter dem letzten Haus rechts zum Calderon Hondo ab. Hier steht auch wieder zu Beginn des Weges eine Infotafel mit Hinweisen zur Wanderung.

 

fuerteventura vulkan hondo

Am Beginn des Wanderweges, direkt vor uns der Montana Colorado


Willst Du noch mehr von Fuerteventura sehen? Hier sind noch ein paar Ideen:



Schon nach kurzer Strecke, gabelt sich der Wanderweg. Genau am Fuß der Montana Colorado muss man sich nun für einen Weg entscheiden.

 

Variante 1:

 

Läuft man geradeaus weiter, geht es am Montana Colorado vorbei und hinauf zum Calderon Hondo. Man steigt an der Flanke des Hondo hinauf zum Kraterrand. Der Weg ist steil und teilweise steinig, aber mit Wanderschuhen und Trittsicherheit gut zu bewältigen.

 

Man steht dann auf der Südwestseite des Kraters und kann diesen entgegen dem Uhrzeigersinn umrunden. Dort gibt es keinen richtig gesicherten Weg. Aber wenn man vorsichtig ist, ist er gut zu laufen und man kommt schlussendlich an der Aussichtsplattform am nordöstlichen Kraterrand des Calderon Hondo heraus.

Wer Schwindelfrei ist und den Aufstieg nicht scheut sollte diesen Weg wählen, da er wunderbare Ausblicke auf das Umland und tiefe Einblicke in den Krater bietet.

 

Auf dem Rand des Calderon Hondo

Variante 2:

 

Man biegt am Fuße des Montana Colorado nach rechts ab und umläuft ihn an seiner Flanke. Schon bald sieht man den Kraterrand des Calderon Hondo. Wenn man um den Montana Colorado fast herum gelaufen ist, geht der Wanderweg in einen mit Lavasteinen gepflasterten Weg über. Dieser Weg führt direkt bis zum Calderon Hondo.

Der Weg gabelt sich einmal, dort geht es später weiter in Richtung Corralejo. Wir gehen zunächst links weiter zum Calderon Hondo. Es geht einmal kurz und steil über die Stufen hinauf zur Aussichtsplattform, von der aus man in den Krater schauen kann.

 

Auf dem Pfad an der Aussichtsplattform laufen wir wieder herunter und zurück auf dem gepflasterten Weg und biegen an der Gabelung links nach Corralejo ab.

Wir durchqueren nun die Ebene, immer den Markierungen in Richtung Corralejo. Es geht vorbei an den Vulkankegeln Caldera de Rebanada, Caldera Encantada und Las Calderas. Der Weg führt uns ein Stück entlang einer breiten Staubpiste.

 

fuerteventura vulkan hondo

Die Vulkankegel vor Corralejo

Vorbei am Las Calderas macht ein Schild auf die Cueva Natural aufmerksam, die sind zu diesem Zeitpunkt aber bereits 100 Meter hinter uns, doch hier beginnt unser Aufstieg zum Bayuyo. Am rechten Rand der Staubpiste führt ein unscheinbarer Weg, welcher mit Steinmännchen markiert ist, hinauf zum Gipfel. Wir folgen dem Weg immer bergauf. Es geht ein ganzes Stück steil hinauf bis auf 271 Meter. 

 

Volcanes de Bayuyo

Ein kleiner Weg führt hinauf auf den Gipfel des Bayuyo

Auf dem Gipfel des Bayuyo steht ein Vermessungspunkt, der wunderbar dazu einlädt eine gemütliche Snackpause zu machen. Von hier oben schaut man zurück auf die Vulkane, die an einer Perlenschnur aneinandergereiht daliegen.  Wir können bis nach Lanzarote und Lobos schauen, hinunter auf die Stadt Corralejo und die Dünen vor Corralejo komplett überblicken. Auch wenn man nicht besonders hoch ist, bekommt man ein fantastisches Panorama auf den Norden von Fuerteventura geboten.

 

Auf dem Vulkan Bayuyo

Vom Gipfel aus, führt uns der Weg noch etwa 200 Meter weiter entlang des Kraterrandes, bevor der Abstieg langsam beginnt. Kurz vor dem Ende einer Steinmännchenreihe führt rechts ein ausgetretener, teilweise schwer zu erkennender Weg abwärts. Beim Abstieg auf diesem Pfad mit viel Geröll, der im Zick Zack hinunterläuft, schaut man noch in den benachbarten Krater des Montana San Rafael. Nachdem der Geröllpfad endet, nimmt man am Fuße des Vulkanes den linken Pfad, der uns schon kurz danach zurück zur bekannten Sandpiste führt.

 

Volcanes de Bayuyo

Ein steiler Geröllpfad führt wieder hinunter

Dieses Stück der Wanderung führt uns recht entspannt in Richtung Corralejo. Der Weg führt hier durch eine nicht so schöne Landschaft, die durch Bauschutt verunziert wird und man auch die Steinbrucharbeiten an dem Vulkangestein sehen kann.

 

Nach einer kurzen Zeit taucht dann Corralejo vor uns auf und wir laufen das letzte Stück parallel zur großen Avenida Juan Carlos I. Nach knapp 10 Minuten erreichen wir den Busbahnhof von Corralejo. Von dem aus man der Küste folgend schnell zum Hafen und dem Ortszentrum von Corralejo findet. Dann bleibt nur noch die Entscheidung ob man sich noch am Strand etwas abkühlt, bevor man sich einen hübsches Plätzchen für das Abendessen sucht.

 

fuerteventura vulkan hondo

Die letzten Meter in Richtung Corralejo


ENDE

Kommentare: 0