Die Seceda Alm lädt zum wandern ein

Die ungeheure Kraft der Natur

 

Die Seceda Alm ist einer der schönsten Plätze in Südtirol. Der 2519 Meter hohe Berg Seceda beeindruckt durch seine schroffen Felskanten auf der einen Seite und der lang und sanft abfallenden Alm auf der anderen Seite. Gerade auch die weiten Ausblicke in alle Richtungen sind grandios.

Im Sommer kann man hier hervorragend wandern, spazieren oder Rad fahren und auf der Alm in einer der vielen Hütten einkehren. Im Winter lädt die Alm mit Kilometer langen Pisten Wintersportler ein. Die Seilbahnen zur Seceda Alm fahren das ganze Jahr auf den Berg und die Alm.

 

Seceda

Die Seceda Alm


Inhalt:


Anzeige*


1.  Die Seceda Alm

Die Seceda ist ein 2519 Meter hoher Berg in Südtirol. Er hat nach Norden und Westen hin steile, brüchige Abstürze, die seine Schönheit ausmachen. Wenn man auf dem Plateau am Berg steht und den steilen Abbruch sieht, fühlt man sich einfach ganz klein. Zum Südosten hin fällt er dann langsam in einer Alm nach unten ab.

 

Seceda

Die Seceda



Die Seceda ist Teil des Naturparks Puez-Geisler und somit auch Teil des UNESCO Weltkulturerbes der Dolomiten. Die Dolomiten sind eine Bergregion im nördlichen Italien, deren bekanntester Vertreter die 3 Zinnen sind. Vom Gipfel der Seceda aus kann man bei klarer Sicht allerlei Berge der Dolomiten und Südtirols, vom Langkofel bis zur Marmolada bestaunen.

 

An der Bergstation von Seceda angekommen, kann man hier oben nach Lust und Laune über die Alm wandern. Neben wunderschönen Aussichten auf die umliegenden Berge gibt es auch einige Hütten in die man einkehren kann.

Wer möchte kann natürlich auch von Wolkenstein oder St. Ulrich nach Seceda hinauf wandern oder von Seceda hinunter. Je nach Fitnesslevel kann man die Seceda komplett erwandern oder nur eine Strecke wandern und die andere mit der Seilbahn zurücklegen. Wer nicht so viel wandern möchte, vor den vielen Höhenmetern zurück schreckt oder das meiste an Zeit auf der Seceda herauszuholen möchte, der kann einfach die Seilbahn joch und wieder runter nehmen.

 

Seceda

Über die Alm führen zahlreiche Wanderwege hinab

Rund um den Gipfel gibt es zahlreiche Wege für einfache Spaziergänge bis hin zu anstrengenden Wanderungen. Auch Klettertouren verschiedener Schwierigkeitsgrade gibt es.

Ein Besonders schöne Art wieder hinab zusteigen ist auch die Fahrt mit dem Mountainbike. Es gibt zahlreiche Abstiegsmöglichkeiten von der Seceda mit dem Mountainbike und der Ausblick dabei ist einzigartig.


2.  Der Felsturm unterhalb der Seceda

Von der Bergstation aus braucht es etwa 45 Minuten um die Alm einmal zu queren und zur Peralongia Alm zu kommen. Dort gibt es neben leckeren Gerichten und Getränken auch noch einen imposanten Felsturm zu bestaunen. Dieser ragt einfach so aus der Landschaft aus und sieht aus wie ein großer Dinosauerierzahn der hier liegen gelassen wurde. Von der Alm aus blickt man hinüber zur Fermeda, Geislergruppe, Sellagruppe und zum Langkofel. 

 

Seceda

Der Felsturm unterhalb der Seceda


Du willst mehr von Italien sehen? Dann haben wir hier ein paar Ideen

Sissi Weg in Meran
Roadtrip Dolomiten


3. Wie komme ich nach Seceda

Die Talstation der Seilbahn, die hinauf nach Seceda fährt liegt in St. Ulrich in Gröden. St. Ulrich ist ein Ferienort auf 1236 Metern Höhe und liegt an einem sonnigen Berghang. Von der Seilbahn nach Seceda hinauf hat man einen schönen Blick über den ganzen Ort.

Man erreicht St. Ulrich zum Beispiel von Bozen aus nach etwa 45 Minuten. Von Nord oder Süd kommend folgt man der Brennerautobahn A22 bis zur Ausfahrt Klausen / Grödental. Dort wechselt man dann nach Osten auf eine kleinere Straße die sich die Berge hinauf schlängelt. Man folgt der Staatsstraße SS242 immer nach Val Gardena / Gröden bis St. Ulrich.

 

Seceda

Die Seilbahn nach Seceda, unten die Stadt St. Ulrich im Tal


Anzeige*



4.  Die Seilbahn hinauf zur Seceda

Die Seilbahn hinauf nach Seceda fährt ab St. Ulrich über Furnes hinauf zur Bergstation auf 2453 Metern.

Zunächst geht es mit einer kleineren 8er Kabinengondel 2500 Meter Strecke hinauf nach Furnes. Man überwindet dabei 450 Höhenmeter. Dann geht es ab Furnes weiter mit einer großen Kabinengondel (62 Personen und auch Fahrräder) bis zur Bergstation fährt. Allein die Seilbahnfahrt ist schon herrlich und gerade das letzte Stück schon ein Abenteuer für sich. In 2050 Metern Seilbahnstrecke überwindet man 700 Höhenmeter. Das letzte Stück geht fast senkrecht ganz nah an den Felsen hinauf. 

 

Seceda

Der erste Teil der Seilbahnstrecke hinauf nach Seceda

Preise

Die komplette Berg- und Talfahrt kostet pro Erwachsener 35 Euro, für Kinder 17,50 Euro. Wer nur die Berg- oder die Talfahrt bucht bezahlt 25 Euro bzw. 13 Euro pro Person.

Öffnungszeiten

Gondelbahn St. Ulrich – Furnes 28.Mai bis 2.November

Seilbahn Furnes – Seceda 28.Mai bis 2.November

Die Seilbahnen verkehren in der Regel zwischen 8:30 und 17:30 

Parken an der Talstation der Seilbahn

Direkt an der Seilbahn gibt es ein Parkhaus, das aber bei schönem Wetter, an Wochenenden und der Hauptreisezeit schnell voll ein kann. Daneben gibt es noch einen kleinen Parkplatz für den wir bei unserem Besuch 9 Euro / Tag gezahlt haben.

 

Seceda

Cafe mit lecker Apfelstrudel und View


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!



Kommentare: 0