Die Isla del Sol im Titicacasee

Eine Wanderung inmitten des Titicaca See’s auf 3800 Meter

Die Isla del Sol, die geheimnisvolle Sonneninsel, befindet sich inmitten des tiefblauen Titicaca-Sees und gehört zu Bolivien.

 

An kaum einem anderen Ort zeigt sich der Zauber des riesigen Hochlandsees besser als auf der berühmten Isla del Sol.

 

Hier kannst du die spektakulären Sonnenauf- & untergänge am See mit der majestätischen Cordillera Real im Hintergrund bewundern, die sich durch ihre mächtigen, schneebedeckten Gipfel auszeichnet.

 

Auf der Isla del Sol kannst du der Welt perfekt entfliehen und die Ruhe sowie Abgeschiedenheit in vollen Zügen genießen.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Blick aus der Vogelperspektive auf den Norden der Isla del Sol


Inhalt:


Anzeige


1. Die Isla del Sol

Die Isla del Sol ist bekannt für ihre Schönheit und ihre herrliche Umgebung, und ein Besuch auf dieser Insel sollte bei keiner Reise zum Titicaca-See fehlen. 

 

Mit einer Fläche von 9,6 x 4,6 Kilometern ist die Insel klein und liegt etwa 1 Kilometer von Copacabana am Festland entfernt. 

 

Die Isla del Sol beherbergt ungefähr 2.000 Menschen, und ihr höchster Punkt, der Cerro Chequesan, erhebt sich 275 Meter über den See und erreicht damit eine Höhe von 4.075 Metern über dem Meeresspiegel.

 

Auf der Insel gibt es auch Relikte aus der Inka-Zeit, die bei einem Ausflug besichtigt werden können. Diese historischen Stätten befinden sich in den drei Dörfern auf der Insel, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt sind: Yumani, Cha' llapampa und Cha' lla. 

 

Diese Dörfer werden hauptsächlich von Menschen indigener Abstammung bewohnt, die Quechua und Aymara sprechen. 

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Der Süden der Isla del Sol, im Hintergrund sieht man Peru


Du willst mehr von Bolivien sehen? Dann haben wir hier ein paar Ideen

Salar de Uyuni Bolivien
La Paz in Bolivien


2. Die Legende – der Ursprung der Inka

Der Legende nach ist der Ursprung der Inka hier auf der Isla del Sol. Der Sonnengott Inti spielte eine entscheidende Rolle im Glauben der Andenbewohner, insbesondere bei den Inka. 

 

Es wurde überliefert, dass der erste Inka-Herrscher persönlich vom Sonnengott auserwählt wurde, um die Welt zu verbessern. 

 

Die berühmte Legende beginnt auf der Isla del Sol, wo der erste Inka-Herrscher von Inti abgesetzt wurde, um eine bessere Welt zu erschaffen. Manco Cápac, der als erster Inka-Herrscher galt, wurde nach der Überlieferung als Sohn von Inti geboren, dem Sonnengott, und seine Geburt fand inmitten des Sees statt. 

 

Gemeinsam mit seiner Frau hatte er die Aufgabe, den besten Ort für die Gründung seines Reiches zu finden. Um dies zu bewerkstelligen, trug er einen goldenen Stab bei sich, der an dem fruchtbarsten Flecken Erde auf der Erde in den Boden versenkt werden sollte.

 

Gemäß der Legende wurde dieser besondere Ort zum Standort der heutigen Stadt Cusco. So fand die Sage über die Gründung der Inka auf der Isla del Sol ihren Anfang. Die Insel spielte somit eine entscheidende Rolle im Glauben der Inka und ist untrennbar mit ihrer Mythologie verbunden. 

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Inka Statuen begrüßen Dich direkt am südlichen Hafen der Isla del Sol


3. Wie kommst Du auf die Isla del Sol?

Die Isla del Sol im Titicaca-See, ist nur mit dem Boot erreichbar. Normalerweise startet die Bootsfahrt von der Stadt Copacabana am Ufer des Sees. 

 

Du kannst nach Copacabana reisen, entweder von La Paz aus oder von anderen Orten in Bolivien. Die Fahrt von La Paz nach Copacabana dauert etwa 3-4 Stunden.

 

Sobald du in Copacabana angekommen bist, kannst du ein Boot zur Isla del Sol nehmen. Die Insel ist in zwei Teile unterteilt, die südliche und die nördliche Insel. 

 

Du kannst ein Boot zur südlichen oder nördlichen Insel nehmen. Im Süden bist Du direkt in Yumani, wo es Unterkünfte und Restaurants gibt. Im Norden angekommen kannst du auf einer Wanderung in den südlichen Teil der Insel laufen und dort übernachten. 

 

Im Süden ankommen, nach Norden wandern und wieder zurückzuwandern, da es dort keine Übernachtungsmöglichkeit gibt, ist nicht innerhalb eines Tages zu schaffen.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Der kleine Hafen im Norden der Isla del Sol

Wir empfehlen Dir einen Ausflug auf die Isla del Sol mit Wanderung und Übernachtung, da du dann den atemberaubenden Sonnenuntergang und Aufgang über dem See sehen kannst.

 

Ein Ticket für die Bootsfahrt kostet hin und zurück 30 Bolivianos. Das sind etwa 4 Euro. In der großen Straße zum See hinunter in Copacabana gibt es zahlreiche Tour Anbieter, die die Bootfahrt verkaufen. Du solltest den Preis vergleichen, da jeder einen anderen Preis aufruft.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

In der Straße runter zum See in Copacabana gibt es mehrere Ticketverkäufer für die Fähre zur Isla del Sol


4. Die Wanderung über die Insel

Die Wanderung von der nördlichen bis zur südlichen Spitze der Isla del Sol erstreckt sich insgesamt über etwa 9 bis 10 Kilometer, je nach der von dir gewählten Routen.

 

Unsere Empfehlung ist, im Norden der Insel anzulegen und von dort aus dein Wanderabenteuer zu starten. Du lässt das kleine Dörfchen hinter dir und folgst dem Wanderweg, der tiefer in die Insel führt.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Nordspitze der Isla del Sol

Zu Beginn führt der Pfad entlang der nördlichen Küste zu einer beeindruckenden Ruine, der Chincana Ruine. Diese Ruinen befinden sich auf dem höchsten Punkt der Isla del Sol und sind Teil des gesamten Komplexes, der mit dem heiligen Felsen in Verbindung steht.

 

Die Chincana-Ruinen wurden als der Geburtsort der ersten Inkas verehrt. Gemäß der Legende glaubte man, dass die Sonne hier hinter einem großen Felsen im Osten erschien, der einem kauernden Puma ähnelte und Titi Khar'ka genannt wurde, was dem See seinen Namen gab. Dieser Komplex besteht aus zahlreichen Räumen, die durch verwinkelte Gänge miteinander verbunden sind, was ein labyrinthisches Gefühl erzeugt.

 

Die Chincana Ruinen auf der Isla del Sol


Anzeige


Von den Ruinen aus führt der Wanderweg dann in südlicher Richtung über den Sattel der Insel. Währenddessen kannst du atemberaubende Ausblicke in alle Richtungen der Insel genießen. Am Horizont erscheint die majestätische Cordillera Real, das Gebirge mit Boliviens höchsten Gipfeln, die über 6000 Meter erreichen.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Die schneebedeckten Gipfel der Cordillera Real

Der Weg führt dich schließlich weiter zur südlichen Spitze der Insel, aber das eigentliche Ziel der Wanderung ist Yumani, ein kleines Dorf im Süden der Insel, in dem sich auch der südliche Hafen befindet.

 

Titicacasee Insel Isla del Sol Bolivien

Der Süden der Isla del Sol

Hier findest du einige wunderbare Unterkünfte und Restaurants. Auf dem Weg in die Stadt kommst du zum Beispiel am Restaurant Pachamama vorbei, wo du nicht nur köstlich essen, sondern dies auch noch mit einer fantastischen Aussicht genießen kannst.

 

In Yumani angekommen läufst Du am Restaurant Pachamama vorbei


Anzeige


5. Übernachtungstipp auf der Isla del Sol

Wir haben auf der Isla del Sol im Hostal Inti Wayra übernachtet und hatten ein traumhaftes Zimmer mit einem genialen Blick auf den Sonnenuntergang und Aufgang. Dadurch das das Zimmer an drei Seiten Fenster hatte konnten wir aus dem Bett heraus perfekt auf den See schauen.

 

Das Frühstück war einfach aber sehr lecker und die Lage in Yumani sehr gut. In etwa 20 Minuten ist man unten am Bootsanleger und kann zurück nach Copacabana fahren.

 

Das Hostal von außen sieht ziemlich heruntergekommen aus und wir haben lange überlegt, ob es das wohl ist und ob es überhaupt bewohnt ist. Von innen ist es aber ein kleiner Schatz und wir waren sehr happy mit unserer Wahl.

 

Wir haben hier für eine Nacht mit Frühstück 25 Euro für das Zimmer bezahlt.

 

Hostal Inti Wayra


Anzeige*


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!



Kommentare: 0