Das Mitad del Mundo in Quito

Wo man den Äquator überqueren kann

 

23 Kilometer von Quitos Altstadt entfernt liegt der Äquator und das bekannte Mitad del Mundo. „Die Mitte der Welt“ ist der Ort an dem 1736 Charles Marie de la Condamine mit einer französischen Expedition als erster Europäer die genaue Position des Äquators bestimmte. Heute findet man hier ein großes Monument und eine schöne touristische Parkanlage. Wer das Phänomen des Äquators aber wirklich erleben möchte, muss noch ein paar Meter weiter gehen, denn die alten Franzosen haben sich am Mitad del Mundo etwas verrechnet. Der Äquator liegt nämlich etwa 240 Meter weiter. Dort steht heute das Museo Intinan, in dem man einige überraschende Experimente machen kann.

 

Mitad del Mundo in Quito

Einmal am Äquator von Nord nach Süd hüpfen


Inhalt:


Unser Vlog zu Quito und dem Mitad del Mundo



1. Wie komme ich von Quito zum Mitad del Mundo

Das Mitad del Mundo erreicht man am besten von Ecuadors Hauptstadt Quito. Von der Altstadt Quitos bis zum Mitad del Mundo sind es etwa 23 Kilometer. Es gibt es verschiedene Möglichkeiten hinzu kommen. Unser Startpunkt war die Altstadt von Quito.

Das Museo Intinan findet man ein bisschen weiter, wenn man der Straße am Parkplatz des Mitad del Mundo folgt.

 

Mit dem Taxi zum Mitad del Mundo

Ein Taxi für die 24 Kilometer Strecke kostet etwa 20 US-Dollar pro Strecke und braucht je nach Tageszeit etwa 1 Stunde für die Fahrt. Verhandelt vor der Fahrt den Preis oder nehmt ein Taxi mit Taxometer. Für die Rückfahrt findet man am Kreisverkehr und am Parkplatz vor dem Mitad del Mundo genügend Taxis. 

 


Du willst mehr von Ecuador sehen? Dann haben wir hier ein paar Ideen

Quito Sehenswürdigkeiten
Ecuador Reise


Mit dem öffentlichen Bus zum Mitad del Mundo

Busfahren in Quito ist sehr preiswert aber auch ein Abenteuer. Die Strecke zum Mitad del Mundo gehört zu den einfacheren Strecken. Für die gesamte Strecke zum Mitad del Mundo bezahlt man für Hin- und Rückweg nicht einmal zwei Dollar pro Person.

 

Erster Punkt, man muss das Bussystem in Quito erst einmal verstehen, um nicht irgendwo anders zu landen und dazu wird es auch teilweise sehr voll in den Bussen und es kommt durchaus auch zu Taschendiebstählen im Bus. Es empfiehlt sich Spanisch zu sprechen, denn in den Bussen an den Terminals spricht niemand Englisch.

 

Wer sich davon nicht abhalten lässt und einer Busfahrt durch Quito wagen möchte, für den ist die Fahrt zum Mitad del Mundo ein guter Einstieg. Der erste Schritt ist zu Busstation Ovelia zu kommen, welche etwa 1 Stunde Fahrzeit von der Altstadt entfernt liegt, eine Endhaltestelle ist und an größeren Haltestellen wie der La Marin Central in der Altstadt ausgeschrieben ist. Das Busticket gibt es dort am Zugang zum Bussteig. Es ist einer der großen Busse, die an den höher gelegenen überdachten Haltestellen halten.

 

Busstation La Marin Central

An der Ofelia Station angekommen geht es dann weiter zum Mitad del Mundo. Hierfür sucht man sich einen blauen Bus, wo vorne groß Mitad del Mundo dransteht (2022 war das der letzte Bussteig) und fragt nochmal zur Sicherheit das nette Buspersonal. In den blauen Bussen gibt es immer einen Fahrer und einen Kassierer, was sehr typisch ist für die Busse in Ecuador. Der Kassierer ruft immer die Richtung der Busse aus. An der Haltestelle am Mitad del Mundo weist er auch daraufhin. Gezahlt wird hier im Bus beim Kassierer, der irgendwann während der Fahrt durchgeht.

 

Für den Rückweg, einfach an der gleichen Stelle wie man ausgestiegen ist, nur in der Gegenrichtung in Richtung Stadt an der Haltestelle warten, die durch ein Parada Schild zu erkennen ist. Nach wenigen Minuten kommt der Bus zur Ofelia Station und bringt einen zurück zur Ofelia Station. Achtet darauf, dass ihr an der richtigen Haltestelle seid, dort wo ihr ausgestiegen seid, es gibt am Mitad del Mundo nämlich mehrere, wir standen selbst erst an der falschen Haltestelle.

 

Dort sucht man dann den Bahnsteig nach Playon de La Marin als Endhaltestelle (Marina Central in der Altstadt ist quasi die vorletzte Haltestelle). Ein Busticket bekommt man an der Ofelia Station am Eingang des Busterminal bei einem Fahrkartenverkäufer.

 

Busstation La Ofelia

Mit einer organisierten Tour zum Mitad del Mundo

Die einfachste, aber auch kostspieligste Art zum Mitad del Mundo zu kommen ist eine organisierte Tour zu buchen. Eine vergleichsweise günstige Tour findet man beim Community Hostel online im Angebot, für 10 Dollar pro Person bekommt man hier eine 3 Stunden Tour, in die der Transport mit inkludiert ist. Man fährt zunächst zum Intinan Museum und macht dort eine Führung. Auf dem Rückweg hält man dann kurz etwa 15 Minuten am Monument Ciudad Mitad del Mundo, allerdings hat man dann nicht genug Zeit auf das Gelände zu gehen und der Eintritt würde sich auch nicht lohnen, manchmal ist das Mitad del Mundo auch schon geschlossen. Von mehreren Reisenden haben wir auch gehört, das der kurze Halt am eigentlichen Mitad del Mundo in nachmittags Touren üblich ist. Hinterfragt am besten die genauen Programmpunkte bevor ihr eine Tour bucht.


2. Das Monument Ciudad Mitad del Mundo

Das Mitad del Mundo ist vor allem durch sein Denkmal bekannt. Das 30 Meter hohe Gebäude trägt im Zentrum die Weltkugel und beherbergt heute eine Ausstellung zu Ecuador und der Geschichte des Mitad del Mundo. Oben gibt es eine Aussichtsplattform, von der man einen Rundumblick auf die Anlage und die umliegende Landschaft hat.

 

Mitad del Mundo Quito

Blick von der Aussichtsplattform

Vom Monument ausgehend verlaufen die Wege entlang der Himmelsrichtungen, wobei natürlich der Äquator hier die Hauptrolle spielt. Eine gelbe Linie stellt die Äquatorlinie dar. Hier kann man nach Herzenslust Fotos aus allen Perspektiven machen. Wer nicht ganz so viele Menschen auf dem Bild möchte, dem empfehlen wir einfach auf die Rückseite des Monuments zu gehen. Dort war es deutlich ruhiger als vor dem Eingang des Monuments.

 

Die gesamte Anlage beherbergt neben dem Monument, eine Parkanlage, einen Spielplatz, ein kleines Museum zu den indigenen Völkern und viele touristische Geschäfte und Restaurants.  Am Wochenende finden hier auch Veranstaltungen fest, bei denen ein kleines Bühnenprogramm stattfindet.

 

Es ist eine touristische Attraktion, die, die für den Äquator interessanten Experimente deutlich vernachlässigt. Das liegt sicherlich auch daran, dass das Mitad del Mundo nicht genau auf dem Äquator liegt. Durch die moderne GPS-Technologie weiß man heute sicher, dass das Ciudad Mitad del Mundo etwa 240 Meter vom Äquator entfernt liegt.

 

Das Monument und der kleine Park lohnen den Besuch aber trotzdem durchaus.

 

Eintritt ist 5 US-Dollar / Person und es ist täglich von 9-17 Uhr geöffnet.

 

Eindrücke aus der gesamten Anlage


Anzeige


3. Das Museo Intinan am Äquator

Der eigentliche Äquator liegt 240 m weiter nördlich des Monuments, das sagt heute das GPS und dort steht heute das Museo Intinan. Hier findet man die schönere Anlage, die auch viele kleine Experimente zeigt, die die unterschiedlichen Kräfte zeigen, die hier am Äquator im Gegensatz zur Nord- oder Südhalbkugel wirken.

 

Museo Intinan Quito

Außerdem gibt es eine gute Darstellung der indigenen Völker Ecuadors und ihrer ursprünglichen Lebensweise. Abgerundet wird das ganze von einer beeindruckenden Sammlung von verschiedenen Totem, die über die Anlage verteilt sind.

 

Man besucht das Museo im Rahmen einer Führung. Ein Guide führt durch die Ausstellung, gibt viele Infos und führt die Experimente mit der Gruppe durch.

 

Man kann zum Beispiel versuchen ein Ei auf einen Nagel zu balancieren, was hier angeblich deutlich einfacher ist, sieht zu wie die Corioliskraft am Äquator wirkt, oder versucht sich einmal im Balancieren entlang der Äquatorlinie. Es ist unterhaltsam und hat Spaß gemacht das auszuprobieren.

 

Das Erinnerungsfoto am Äquator darf auch nicht fehlen und der Guide bedient dann auch gern das Handy / die Kamera.

 

Die Führung dauert etwa eine Stunde und kostet 5 US-Dollar pro Person.



4. Mitad del Mundo oder Museo Intinan

Unser Fazit zum Thema Mitad del Mundo und Äquator ist eindeutig. Wenn man in Quito ist, darf man sich den Äquator nicht entgehen lassen. Interessanter und spannender fanden wir tatsächlich die Führung im Museo Intinan und würden diese auch empfehlen. Das eigentliche Mitad del Mundo mit seinem Park ist aber auch sehenswert.

Wer die Zeit hat, sollte das Mitad del Mundo und das Museo Intinan besuchen.

 

Mitad del Mundo Quito

Das Mitad del Mundo


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!



ENDE

Kommentare: 0