Alles, was Du für deine Thailand Reise wissen musst!

Sehenswürdigkeiten, Klima, Reisezeit und Einreisebestimmungen

Thailand, auch bekannt als das Land des Lächelns, ist ein Land, das für seine exotischen Strände, pulsierenden Städte und faszinierende Kultur bekannt ist. Von der kosmopolitischen Hauptstadt Bangkok bis hin zu den paradiesischen Inseln im Süden des Landes hat Thailand für jeden etwas zu bieten. Es ist ein Land, das durch seine unglaubliche Schönheit, Vielfalt und kulturelle Reichtümer fasziniert. Und wenn es um Essen geht, gibt es nichts Besseres als sich durch die leckeren Nachtmärkte des Landes zu schlemmen. 

Lass uns gemeinsam entdecken, was Thailand zu bieten hat.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Grand Palace in Bangkok bei Nacht

Inhalt


1. Sehenswürdigkeiten in Thailand

Der Tempel von Wat Phra Kaew und der Große Palast in Bangkok 

Ein heiliger Tempelkomplex und ehemaliger Königspalast, der für seine atemberaubende Architektur und reichhaltige Geschichte bekannt ist.

 

Die historische Stadt Ayutthaya 

Ein UNESCO-Weltkulturerbe, das für seine prächtigen Tempelruinen und Paläste bekannt ist.

Die Insel Phuket 

Eine der bekanntesten Inseln Thailands, die für ihre wunderschönen Strände, kristallklarem Wasser und aufregendes Nachtleben bekannt ist.

 

Der Nachtmarkt von Chiang Mai 

Ein lebhafter Nachtmarkt, der für seine lokale Handwerkskunst, Kleidung, Schmuck und Essen bekannt ist.

 

Die Brücke am Kwai-Fluss 

Eine historische Eisenbahnbrücke, die während des Zweiten Weltkriegs von japanischen Kriegsgefangenen gebaut wurde und ein bedeutendes Denkmal für die Kriegsgeschichte Thailands darstellt.

 

Der Berg Doi Suthep in Chiang Mai 

Ein heiliger Berg, auf dem sich ein beeindruckender buddhistischer Tempel befindet, der für seine atemberaubende Aussicht auf die Stadt und die Umgebung bekannt ist.

 

Der Tempel von Wat Arun in Bangkok 

Ein weiterer atemberaubender buddhistischer Tempel, der für seine prächtige Architektur und seine Lage am Flussufer bekannt ist.

 

Der Nationalpark Khao Sok

Der Khao Sok Nationalpark ist einer der ältesten und artenreichsten Regenwälder der Welt. Er bietet eine beeindruckende Landschaft mit dichtem Dschungel, türkisfarbenen Seen und beeindruckenden Kalksteinfelsen. 

 

Der Nationalpark Khao Yai 

Ein großer Nationalpark, der für seine atemberaubende Landschaft, üppige Wälder, Wasserfälle und Wildtiere wie Elefanten und Affen bekannt ist.

 

Die Insel Koh Samui 

Eine weitere bekannte thailändische Insel, die für ihre traumhaften Strände, unberührte Natur, tropische Vegetation und vielseitige Freizeitmöglichkeiten bekannt ist.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Nationalpark Doi Inthanon mit dem höchsten Berg Thailands


Anzeige*


2. Die beste Reisezeit für Thailand

Die beste Reisezeit für Thailand hängt von der Region ab, die man besuchen möchte, da es innerhalb des Landes unterschiedliche Klimabedingungen gibt. 

 

Im Allgemeinen ist die beste Zeit, um Thailand zu besuchen, zwischen November und März, wenn das Klima in den meisten Teilen des Landes trocken und mild ist.

 

Während dieser Zeit herrscht in Nordthailand, insbesondere in Chiang Mai und Chiang Rai, ein angenehmes Klima mit Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius. 

 

In Südthailand, einschließlich der Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Phuket, ist es ebenfalls angenehm, da es weniger Regen gibt und die Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius liegen.

 

Die Monate von April bis Juni sind in Thailand sehr heiß und feucht, insbesondere in Bangkok und anderen Städten im Landesinneren. 

 

Von Juli bis Oktober herrscht in vielen Teilen Thailands Regenzeit, und es kann zu Stürmen und Überschwemmungen kommen.

Es ist jedoch auch so, dass die beste Reisezeit auch die belebteste ist und die Preise für Flüge und Unterkünfte höher sein können. 

 

Wenn Dir jedoch Hitze und die Regenzeit nichts ausmachen, kann es sinnvoll sein, in den Nebensaisonmonaten zu reisen, wenn die Preise niedriger sind und es weniger Touristen gibt.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Nachtmarkt in Chiang Mai


Anzeige*


3. Das Klima in Thailand

Das Klima in Thailand ist tropisch und wird von Monsunen beeinflusst. Es gibt drei Jahreszeiten: die heiße Jahreszeit, die Regenzeit und die kühle Jahreszeit.

 

Heiße Jahreszeit (März bis Juni):

 

Die heiße Jahreszeit dauert von März bis Juni und ist die heißeste Zeit des Jahres, mit Temperaturen, die oft über 30 Grad Celsius liegen. In einigen Regionen, wie Bangkok, kann es sogar noch heißer werden, mit Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius. In dieser Jahreszeit gibt es oft auch Trockenperioden, in denen es wenig, bis gar keinen Regen gibt.

 

Regenzeit (Juli bis Oktober):

 

Die Regenzeit in Thailand dauert von Juli bis Oktober und wird von Monsunen aus dem Südchinesischen Meer und dem Golf von Thailand beeinflusst. Während dieser Zeit gibt es häufig Regenfälle, die manchmal zu Überschwemmungen und Erdrutschen führen können. Die Temperaturen während der Regenzeit sind etwas kühler als in der heißen Jahreszeit und liegen normalerweise zwischen 25 und 30 Grad Celsius.

 

Kühle Jahreszeit (November bis Februar):

 

Die kühle Jahreszeit in Thailand dauert von November bis Februar und ist die angenehmste Zeit des Jahres, um das Land zu besuchen. Die Temperaturen sind etwas kühler und angenehmer, oft zwischen 20 und 25 Grad Celsius, und es gibt weniger Regen als in der Regenzeit. Dies ist auch die Hauptsaison für Tourismus in Thailand, insbesondere in den Küstenregionen und Inseln, wo viele Touristen das kühle und trockene Wetter genießen.

 

In Thailand gibt es keine spezielle Trockenzeit, aber in der heißen Jahreszeit von März bis Juni gibt es oft längere Perioden ohne Regen. Die Niederschlagsmenge ist jedoch stark von der Region abhängig. Während der heißen Jahreszeit und insbesondere in den nördlichen und nordöstlichen Regionen des Landes kann es zu Dürren kommen, da die Temperaturen sehr hoch sind und der Regen knapp ist. In den südlichen Regionen, einschließlich der Inseln im Golf von Thailand und der Andamanensee, ist die Luftfeuchtigkeit jedoch hoch und es gibt in der Regel das ganze Jahr über Regen, obwohl es in der heißen Jahreszeit weniger Regen geben kann.

 

Klimatabelle für Bangkok

Klimatabelle für Chiang Mai / Nordthailand

Klimatabelle für Krabi / Südthailand


Anzeige*



4. Die Einreisebestimmungen für Thailand

Um nach Thailand als Tourist einzureisen, benötigst man als EU-Bürger für 30 Tage Aufenthaltsdauer kein Visum vorab. Bei der Ankunft wird eine Aufenthaltsgenehmigung für 30 Tage erteilt. 

 

Folgendes ist bei der Einreise zu beachten (Stand Feb/2023):

  • Einen gültigen Reisepass (mindestens 6 Monate)
  • Reisedokument in gutem Zustand: keine Knicke, ausgefranste Außeneinbände oder gelockerte Bindungen
  • Bei der Einreise muss man genaue Angaben zur Aufenthaltsdauer machen und teilweise wird auch ein Rückflugticket verlangt
  • Keine Einreisevorschriften in Zusammenhang mit Covid19 

Willst Du noch mehr über Thailand lesen? Hier sind ein paar Ideen für Dich!

Khao Yai Nationalpark Thailand
Nationalparks in Thailand


5. Reisen in Thailand

Die Flughäfen in Thailand

 

Thailand hat viele Flughäfen, die sowohl nationale als auch internationale Flüge anbieten. Einige der größten und wichtigsten Flughäfen in Thailand sind:

 

Bangkok Suvarnabhumi International Airport (BKK) - der größte Flughafen in Thailand und ein wichtiger Knotenpunkt in Südostasien. Er liegt etwa 30 Kilometer östlich von Bangkok und bietet Verbindungen zu Zielen auf der ganzen Welt.

 

Don Mueang International Airport (DMK) - der zweitgrößte Flughafen in Bangkok und ein wichtiger Flughafen für Low-Cost-Carrier-Fluggesellschaften. Er liegt etwa 25 Kilometer nördlich von Bangkok und bietet nationale und internationale Flüge.

Phuket International Airport (HKT) - ein wichtiger Flughafen in Süd-Thailand, der viele internationale Flüge anbietet und ein beliebter Ausgangspunkt für Reisen zu den nahegelegenen Inseln ist.

 

Chiang Mai International Airport (CNX) - ein wichtiger Flughafen in Nord-Thailand, der viele nationale und internationale Flüge anbietet und ein beliebter Ausgangspunkt für Reisen in die nördlichen Regionen des Landes ist.

 

Hat Yai International Airport (HDY) - ein wichtiger Flughafen im Süden von Thailand, der viele nationale und internationale Flüge anbietet und ein wichtiger Knotenpunkt für den Verkehr zwischen Thailand und Malaysia ist.

 

Diese Flughäfen sind gut angebunden und bieten viele Möglichkeiten, um das Land zu erkunden und zu bereisen.

 

Auf dem Landweg durch Thailand

 

Es ist auch möglich, Thailand auf dem Landweg zu bereisen. Es gibt ein gut ausgebautes Bus- und Bahnnetzwerk, das das ganze Land abdeckt. Die thailändischen Busse sind modern und komfortabel und bieten verschiedene Klassen und Preiskategorien an.

 

Die Züge in Thailand sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, um das Land zu erkunden. Sie sind langsamer als Busse, aber oft günstiger und bieten eine landschaftlich reizvolle Fahrt durch die Berge und Täler des Landes.

 

Wenn man Thailand auf eigene Faust bereisen möchte, kann man auch ein Auto oder einen Roller mieten. Das Fahren in Thailand kann jedoch sehr chaotisch sein, insbesondere in den Städten, und es wird empfohlen, vorsichtig zu fahren und sich an die Verkehrsregeln zu halten.

 

Es ist auch möglich, innerhalb des Landes Flüge zu nehmen, um schneller und bequemer zu reisen, insbesondere bei längeren Entfernungen. Es gibt viele Inlandsflüge, die von verschiedenen Flughäfen in Thailand angeboten werden.

Die besten Onlineplatformen um sich über die Streckenverbindungen zu informieren und Tickets zu buchen sind:

Insgesamt bietet Thailand viele Möglichkeiten, um das Land auf eigene Faust zu erkunden und zu bereisen, unabhängig davon, ob man sich für Busse, Züge, Autos oder Flüge entscheidet.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Die Ruinen von Ayutthaya


Anzeige*


6. Übernachten in Thailand

Thailand bietet eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten für Reisende, von luxuriösen Resorts und Hotels bis hin zu preisgünstigen Hostels und Gästehäusern.

 

Luxuriöse Resorts und Hotels sind in den wichtigsten Touristenzielen wie Bangkok, Phuket, Koh Samui und Chiang Mai zu finden. Sie bieten oft einen hohen Standard an Annehmlichkeiten wie Pools, Spas, Restaurants und Bars. Eine Übernachtung fängt hier bei 30 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer mit eigenem Bad an.

 

Für Reisende mit kleinerem Budget gibt es in ganz Thailand eine Fülle von Hostels, Gästehäusern und einfachen Hotels. Diese Unterkünfte sind oft günstiger als die Luxusunterkünfte, bieten aber dennoch komfortable Zimmer und grundlegende Annehmlichkeiten wie kostenlose Wi-Fi-Verbindung und Gemeinschaftsräume. Die Preise sind hier zwischen 10 und 20 Euro pro Nacht.

 

Eine beliebte Option für Reisende, die nach authentischen Erfahrungen suchen, sind auch Homestays und Ökodörfer. Diese Unterkünfte bieten oft einzigartige Erfahrungen und die Möglichkeit, lokale Kultur und Lebensweise hautnah zu erleben. Homestays sind auch oft sehr preisgünstig.

 

In Thailand gibt es auch viele Möglichkeiten zum Campen, insbesondere in den Nationalparks des Landes. Campingausrüstung kann oft vor Ort gemietet werden.


Anzeige*

Die besten Unterkünfte in Thailand

 

Thai Thai Sukhotai Resort in Old Sukkhotai 

The Orchid House 153 in Bangkok

Greanleaf Gusthouse im Khao Yai Nationalpark

Khao Sok River & Jungle Resort in Khao Sok

Anchan Hotel & Spa in Hua Hin

 



7. Flora und Fauna in Thailand

Thailand ist ein Land mit einer reichen und vielfältigen Flora und Fauna. Aufgrund der Größe des Landes und der unterschiedlichen Klimazonen gibt es eine große Vielfalt an Tieren und Pflanzen.

 

Die Pflanzenwelt von Thailand

 

Die Flora von Thailand ist vielfältig und umfasst sowohl tropische als auch subtropische Pflanzenarten. Thailand ist bekannt für seine üppigen tropischen Regenwälder und seine zahlreichen Nationalparks und Naturreservate, in denen seltene und exotische Pflanzenarten zu finden sind.

Zu den charakteristischen Pflanzenarten Thailands gehören der Lotus, die Orchidee und die Frangipani-Blume, die oft in den buddhistischen Tempeln und Schreinen zu sehen sind. Die Königin der Nacht, auch bekannt als Epiphyllum oxypetalum, ist eine nachtblühende Blume, die in Thailand heimisch ist und für ihre großen, duftenden Blüten bekannt ist.

Die Wälder Thailands beherbergen eine Vielzahl von Baumarten, darunter Tropenholzarten wie Teakholz, Mahagoni und Rosenholz. Es gibt auch zahlreiche Obstbäume wie Mangos, Papayas, Bananen und Durian-Früchte, die für ihren starken Geruch bekannt sind.

In den höheren Lagen des Nordens sind Nadelbäume wie Kiefern, Zypressen und Fichten zu finden. Auch seltene Pflanzenarten wie der Rafflesia-Blüten, eine der größten Blüten der Welt, und der Titanwurz, einer der größten Blütenstände der Welt, können in Thailand entdeckt werden.

Die Flora Thailands ist nicht nur schön anzusehen, sondern hat auch eine wichtige Bedeutung für die lokale Wirtschaft und die Erhaltung der Umwelt. Es gibt zahlreiche Projekte und Initiativen zur Erhaltung der Flora und Fauna Thailands und zum Schutz der natürlichen Lebensräume des Landes.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Nationalpark Doi Inthanon

Die vielfältige Tierwelt von Thailand

 

Die Fauna von Thailand ist ebenso vielfältig wie die Flora. Das Land beheimatet eine reiche Tierwelt mit vielen einzigartigen und seltenen Arten. Unter den Tieren, die in Thailand beheimatet sind, sind einige der bekanntesten:

 

Asiatischer Elefant: Der Asiatische Elefant ist ein Symbol Thailands und war früher ein wichtiger Bestandteil der thailändischen Kultur und Wirtschaft. Leider sind die Elefantenpopulationen stark zurückgegangen und viele Elefanten leben heute in Schutzgebieten.

 

Tiger: Der Tiger ist eine weitere ikonische Art, die in Thailand beheimatet ist. Obwohl es nur noch wenige wilde Tiger gibt, gibt es immer noch Schutzgebiete, in denen sie leben.

 

Affen: Thailand hat eine Vielzahl von Affenarten, darunter Gibbons, Makaken und Languren. Besucher können Affen in vielen Parks und Tempeln in ganz Thailand beobachten.

 

Schlangen: Thailand hat eine hohe Anzahl an Schlangenarten, darunter auch giftige Arten wie Kobras und Vipern. Reisende sollten sich vorsichtig verhalten und Schlangen immer aus sicherer Entfernung beobachten.

 

Bären: In Thailand sind mehrere Bärenarten zu finden, darunter der Asiatische Schwarzbär und der Malaienbär. Viele Bären leben in Schutzgebieten und können von Besuchern beobachtet werden.

 

Vogelwelt: Thailand hat eine reiche Vogelwelt mit über 1.000 Arten. Zu den bemerkenswerten Arten gehören der Nashornvogel, der Fasan, der Eisvogel und der Schopfwachtel.

 

Diese und viele weitere Tiere sind Teil der reichen Tierwelt Thailands. Es ist wichtig, dass Besucher ihre Umwelt respektieren und den Lebensraum der Tiere schützen. Viele Schutzgebiete und Naturschutzgebiete in Thailand bieten Möglichkeiten, die Tierwelt des Landes zu beobachten und zu schützen.

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Wilder Elefant im Khao Yai Nationalpark


Anzeige*

Baedeker SMART Reiseführer Thailand

Der Baedeker Reiseführer in Kurz und Knackig. Er ist nicht so ausführlich wie sein großer Bruder, bringt aber ebenfalls alle wichtigen Infos zur Insel und den Sehenswürdigkeiten auf das Papier.

 

Gebrauchsanweisung für Thailand

Curry, Karma und Kokospalmen. 

Dieses Buch beschreibt mit einer großen Portion Humor wie das Land Thailand so tickt. In mehreren Kurzgeschichten liest man über die Thailänder, das gute Essen, die Tempel und die Kultur Thailands.

 

Fettnäpfchenführer Thailand: Entspannt währt am längsten

Mangos und Chilis, relaxtes Easy-Going und strikte Etikette, buddhistische Sanftheit und brutale Tierkämpfe: Thailand und seine Menschen zu verstehen ist – verwirrend.

Wer Lust auf unterhaltsame Lektüre hat und mal etwas anderes lesen möchte als den klassischen Reiseführer der ist hier richtig. Auf witzige und spannende Art erfährt man im Fettnäpfchenführer auch viel über das Land.

 

Unterwegs in Thailand: Das große Reisebuch

Mit wunderschönen Fotografien zeigt dieser Bildband all die Schönheit Thailands. Ein perfekter Einstieg um sich die schönsten Orte für Deine Reise heraus zu suchen.

 



8. Die Hauptstadt von Thailand, Sprache und Bevölkerung

Thailands Hauptstadt ist Bangkok in der Mitte des Landes am Golf von Thailand. 

 

Thailand ist eine konstitionelle Monarchie mit einer Bevölkerung von etwa 70 Millionen.

 

Die offizielle Landessprache ist Thai. In den Touristenzentren kommt man auch mit Englisch gut zurecht aber je mehr man sich davon entfernt, umso weniger Menschen sprechen Englisch.

 

In Thailand bezahlst Du mit dem thailändischen Baht.1 Baht sind 0,026 Euro. Das bedeutet 1 Euro entspricht 38,98 Baht (Stand Juli 2023).

 

Anzeige*

Wir nutzen auf Reisen die DKB Debitkarte und konnten so überall auf der Welt problemlos Geld abheben. Wie das in Thailand funktioniert findest Du in unserem Artikel: Kreditkarte auf Reisen.


9. Die Geografie von Thailand

Thailand ist ein Land in Südostasien, das an den Golf von Thailand und die Andamanensee grenzt. Es liegt auf der Malaiischen Halbinsel und umfasst auch zahlreiche Inseln im Golf von Thailand und der Andamanensee, darunter die berühmten Ferieninseln Phuket und Koh Samui. Das Land ist etwa so groß wie Frankreich und hat eine abwechslungsreiche Geografie.

 

Im Norden befinden sich die Gebirgsketten des Himalayas und des Shan-Plateaus, darunter der höchste Berg Thailands, der Doi Inthanon. In der Mitte des Landes befindet sich eine fruchtbare Ebene, die von den Flüssen Chao Phraya und Mekong durchflossen wird. Hier befindet sich auch die Hauptstadt Bangkok. Im Süden gibt es ausgedehnte Regenwälder, einzigartige Kalksteinfelsen und eine spektakuläre Küstenlinie mit vielen Buchten, Stränden und Inseln.

 

Insgesamt ist Thailands Geografie sehr abwechslungsreich, was dem Land eine breite Palette von kulturellen, landschaftlichen und naturbezogenen Attraktionen bietet. 

 

Es gibt viele Nationalparks, die von üppigen Regenwäldern bis hin zu schroffen Bergen und von türkisfarbenen Gewässern bis hin zu bizarren Felsformationen reichen. 

 

Thailand Reise und Sehenswürdigkeiten

Khao Sok Nationalpark


Anzeige*


10. Die Geologie von Thailand

Die Geologie von Thailand ist sehr vielfältig und hängt eng mit der geografischen Lage des Landes zusammen. 

 

Die nördlichen Gebirgsketten bestehen hauptsächlich aus Granit, Gneis und metamorphen Gesteinen. Diese Region ist bekannt für ihre spektakulären Bergformationen, die sich über Jahrtausende hinweg durch Erosion und geologische Prozesse gebildet haben.

 

In der Mitte des Landes gibt es eine fruchtbare Ebene, die vom Fluss Chao Phraya durchflossen wird. Hier finden sich viele Sedimentgesteine, die aus Sedimentablagerungen und vulkanischen Ascheschichten entstanden sind. Die Küstenregionen sind hauptsächlich von Kalkstein geprägt, der vor Millionen von Jahren aus Ablagerungen von Meeresorganismen entstanden ist.

 

Thailand ist auch bekannt für seine Vulkane und geothermischen Aktivitäten. Der Nationalpark Khao Yai im Nordosten des Landes beherbergt den ältesten und größten aktiven Vulkan Thailands, den Khao Yai. Es gibt auch viele heiße Quellen und Geysire in verschiedenen Teilen des Landes, die auf die geologische Aktivität zurückzuführen sind.

 

Insgesamt ist die Geologie von Thailand sehr reichhaltig und bietet eine Vielzahl von landschaftlichen Schönheiten, darunter Kalksteinformationen, Wasserfälle, Höhlen und Nationalparks.


Dir hat unser Beitrag gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen?

Dann unterstütze uns Doch und teile ihn auf Social Media oder schick ihn einer FreundIn.

Gerne kannst Du uns auch eine Kleinigkeit in unsere Kaffeekasse legen. Vielen Dank dafür!